schriftAAA

Suche

FFH- und Vogelschutzgebiete

Der Begriff FFH geht auf die EU-Richtlinie Flora-Fauna-Habitate (Pflanzen-Tiere-Lebensraum) zurück. Darin fordert die EU neben dem Schutz von Lebensräumen sowie seltener Tier- und Pflanzenarten, dass ihre Mitgliedsstaaten bis 2017 ein ökologisches Netz von Schutzgebieten auszuweisen haben. Deutschland hat bereits im Jahr 2004 seine Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung an die EU gemeldet. Im Kreis Höxter existieren seitdem 43 FFH-Gebiete sowie ein Vogelschutzgebiet in der Egge bei Hardehausen. Das Vogelschutzgebiet „Egge“ als auch die FFH-Gebiete machen knapp 10 % der Kreisfläche aus. Sie wurden größtenteils bereits als Naturschutz- oder Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. In den genannten Gebieten gilt ein strenges Verschlechterungsverbot!