schriftAAA

Suche

Finanziell fit im neuen Jahr: Haushaltsbuch hilft, Sparpotenziale zu entdecken

14.01.2022: Strom, Gas, Lebensmittel – viele wichtige Dienstleistungen und Waren sind in den vergangenen Monaten dramatisch teurer geworden. Ähnlich hoch war die Inflation in Deutschland laut Statistischem Bundesamt zuletzt vor fast 30 Jahren. Selbst ohne diesen Effekt ist der Start in ein neues Jahr meist teuer. 

Das Budget ist von Geschenkeeinkäufen zusammengeschmolzen und wer Versicherungen jährlich bezahlt, bekommt im Januar oft viele Rechnungen. Zum Jahreswechsel ist es deshalb besonders wichtig, den Überblick über die Einnahmen und Ausgaben zu behalten und rechtzeitig ein Sparguthaben aufzubauen. Der Ratgeber der Verbraucherzentrale „Das Haushaltsbuch“ hilft dabei, sich einen Überblick über die eigenen Finanzen zu verschaffen.

Ein Haushaltsbuch hält schwarz auf weiß fest, wofür Monat für Monat Geld ausgegeben wird, entlarvt, in welchen Bereichen die Euros eventuell zu locker sitzen und zeigt Sparpotenziale auf. Mit den Eintragungen kann im Prinzip jederzeit begonnen werden, da die zwölf Monats- und 54 Wochenübersichten individuell mit Datumsangaben versehen werden können. Der Ratgeber bietet außerdem wertvolle Tipps zu Geldanlagen, Versicherungen oder Nebenjobs. Ein Haushaltsbuch zu führen, verhilft nicht unbedingt zu mehr Geld. Allerdings lässt sich so nachvollziehen, wohin es verschwindet und somit besser gegensteuern.

Der Ratgeber „Das Haushaltsbuch. Alle Finanzen im Griff. Ausgaben und Einnahmen für 12 Monate“ hat 100 Seiten und kostet 9,90 Euro.


Bestellmöglichkeiten:

Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich.