schriftAAA

Suche

Erfolgreicher länderübergreifender „Tag der offenen Betriebstür“

03.11.2021: Auch wenn die Corona-Pandemie die Terminfindung nicht leicht gemacht hat, waren alle Beteiligten froh, dass der vierte länderübergreifende „Tag der offenen Betriebstür“ als Präsenzveranstaltung stattfinden konnte. „Dieser Tag lebt von der Atmosphäre und den Emotionen des jeweiligen Betriebes, das lässt sich am Bildschirm einfach nicht vermitteln“, waren sich die beiden Landräte Michael Stickeln vom Kreis Höxter und Michael Schünemann vom Landkreis Holzminden einig.

Deswegen haben sich die Organisationsteams der Kreise Höxter und Holzminden, der Stadt Beverungen und des Innovationsnetzwerks Holzminden-Höxter nicht entmutigen lassen, den Tag im dritten Anlauf unter Coronabedingungen auch im Jahr 2021 durchzuführen. Lockdown, Homeschooling und neue Bundesrahmenbedingungen waren der Grund dafür, dass der Tag nicht wie bisher im Frühjahr, sondern erst jetzt im Herbst stattfinden konnte.

Bereits seit 2014 werden die beliebten Tage der offenen Betriebstür im Kreis Höxter von der Kommunalen Koordinierungsstelle „Kein Abschluss ohne Anschluss“ angeboten und sind an vielen Schulen fester Bestandteil dieses landesweiten Übergangssystems, das mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds durchgeführt wird. Aufgrund des großen Erfolges wird dieses Konzept seit 2018 länderübergreifend in den beiden Nachbarkreisen für die Jugendlichen der Region und ihre Eltern umgesetzt.

Schüler und Eltern schauen sich in der Betriebshalle die Arbeitsabläufe der Firma Geyer Logistik an.
Wie die Logistik sicherstellt, dass das richtige Produkt im richtigen Zustand zur rechten Zeit am rechten Ort ist, vermittelten beispielsweise Mitarbeitende der Firma Th. Geyer aus Albaxen den Teilnehmenden am Tag der offenen Betriebstür. Foto: Kreis Höxter

21 Betriebe auf beiden Weserseiten haben diesen Tag genutzt, um die Berufsfelder ihres Unternehmens den Jugendlichen und deren Begleitpersonen vorzustellen: Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Holzminden, Ambulanter Pflegedienst Kraft und Pfeil, Ambulantes Pflegeteam Warnecke, Autohaus Beineke, Betten-Paradies & Pension Schübeler, CompuGroup Medical, Forsthaus Hohenstein, Fischer-Foto, Gebr. Becker Energie- und Versorgungstechnik, Hörsysteme Häusler, Ingenieurbüro Remmert, Konrad Reitz Ventilatoren, Medischulen Höxter, O-I Glaspack, Otto Künnecke, Vital-Apotheke, St. Ansgar Krankenhaus Höxter, Symrise, Th. Geyer und Wentus. Auch die Kreisverwaltung Höxter hat an dem Tag ihre Türen geöffnet.

In den Unternehmen wartete ein spannendes und praxisorientiertes Programm auf die gut 150 motivierten Jugendlichen, die zum Teil ihre Eltern mitgebracht hatten. Viele Eltern waren begeistert von diesem Konzept und sehr interessiert daran, Unternehmen über die Wesergrenze hinaus kennen zu lernen. „Der Tag war eine runde und kurzweilige Veranstaltung und ein guter Grundstein für unsere anschließende Beschäftigung mit dem Thema zu Hause“, so das Fazit eines Elternteils. Getreu dem Motto: „Nach dem Tag der offenen Betriebstür, ist vor dem Tag der offenen Betriebstür“, beginnt für das Organisationsteam bereits jetzt die Planung für 2022.