schriftAAA

Suche

Fußball-Schulkreismeisterschaften der Jungen: Gymnasium Brede Brakel kann Elfmeterkrimi für sich entscheiden

21.10.2021: Viele Tore und ein dramatisches Elfmeterschießen prägten die Endspiele um die Fußball-Schulkreismeisterschaften der Jungen im Iburg-Stadion in Bad Driburg. Nach der Corona-Pause im letzten Jahr konnte sich das Gymnasium Brede Brakel in zwei Wettkampfklassen den Kreismeistertitel sichern, einmal war das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg erfolgreich.

In der Wettkampfklasse I (Jahrgänge 2003 bis 2006) hatten sich insgesamt sieben Mannschaften aus Schulen im Kreis Höxter der Sekundarstufen I und II angemeldet. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen ausgespielt. Als Sieger der Gruppe A zog das Gymnasium Brede Brakel in die Endrunde ein, Sieger der Gruppe B wurde das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg. Bei schönstem Wetter traten die beiden Gruppensieger zum Endspiel auf dem neuen Kunstrasen des Iburg-Stadions in Bad Driburg an. Torraumszenen waren zunächst Mangelware, die sicheren Abwehrreihen beider Mannschaften ließen so gut wie keine Chancen zu.

Die Jungen vom Gymnasium Brede Brakel holen sich den Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse I.
Die Kicker vom Gymnasium Brede Brakel zeigten die stärkeren Nerven und holten sich den Kreismeistertitel in der Wettkkampfklasse I im Elfmeterschießen (h.v.l.): Rafael Schaefers, Jaden Dwelck, David Hoblitz, Leon Böttcher, Lasse Krawinkel, Xaver Hoppe und Boris Hartmann sowie (v.v.l.) Marco Kirchhoff, Luca Seel, Moritz Wiegand, Tim Kirchhoff und Silas Kieneke.

Einen Eckball konnte das Team vom Gymnasium St. Xaver zur Führung nutzen, Jannis Loermann erzielte das umjubelte erste Tor des Spiels. Wie man Standardsituationen richtig nutzt, wussten aber auch die Brede-Kicker. Ebenfalls nach einer Ecke erzielte Lasse Krawinkel den Ausgleich. Nach einer spannenden zweiten Halbzeit mit vielen Torgelegenheiten stand es jedoch bis zum Abpfiff 1:1. Es folgte direkt ein Elfmeterschießen, das an Spannung nicht zu überbieten war. Marco Kirchhoff behielt die Nerven und verwandelte den letzten Elfer zum 6:5-Erfolg für das Gymnasium der Brede. Somit konnten die Brakeler den Siegertitel erringen und als Kreismeister den begehrten Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Darüber freute sich besonders Boris Hartmann, der Betreuer der Bredenmannschaft.

Ebenfalls sieben Mannschaften gingen auch in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2008 bis 2010) an den Start, aufgeteilt in einer Vierer- und Dreier-Gruppe. Als Vorrundensieger der Gruppe A traf die Gesamtschule Brakel mit ihrem Betreuer Heiko Bonan im Endspiel auf den Sieger der Gruppe B, das Gymnasium St. Xaver mit ihrer Betreuerin Pia Hillebrand. Selbst die über dem Stadion aufziehenden dunklen Wolken mit einem kurzzeitig einsetzenden leichten Regenschauer konnten die Motivation und den Einsatz beider Mannschaften nicht verringern.

Die Kicker des Gymnasiums St. Xaver Bad Driburg holten sich den Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse III.
Ließen sich auch von einem Regenschauer nicht vom Kurs abbringen und holten für das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg den Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse III (h.v.l.) Felix Schrader, Konrad Schockemöhle, Phill Brese, Devid Nürenberg, Moritz Beine, Felix Parensen und Sportlehrer Jonas Wegener sowie (v.v.l.) Dominik Zwick, Hannes Hoffmann, Paul Ziser, Michael Tsigkerliotis, Elvin Martens, Milan Weiß und Theo Walter.

Mit 5:3 Toren gewann das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg das Turnier der Wettkampfklasse III und konnte Wanderpokal und Urkunde entgegennehmen. Großen Anteil am 5:3-Sieg der Driburger hatte Milan Weiß, der gleich mit zwei Toren aufwarten konnte, während die anderen drei Tore von Hannes Hoffmann, Elvin Martens und Felix Parensen geschossen wurden.

Das Endspiel der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2006 bis 2008) konnte aus organisatorischen Gründen erst später ausgetragen werden. Dazu reiste das Gymnasium Brede Brakel mit seinem Betreuer Boris Hartmann zur gegnerischen Mannschaft des Gymnasiums St. Xaver Bad Driburg ins Iburg-Stadion nach Bad Driburg. Gestartet bei Bodennebel klarte das Wetter nach und nach auf, so dass letztendlich die Siegerehrung bei schönstem Sonnenschein stattfinden konnte.

Das Team des Gymnasiums Brede Brakel holte den Fußball-Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse II.
Mit 3:2-Toren behielt das Team des Gymnasiums Brede Brakel die Oberhand und holte den Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse II in die Nethestadt mit (h.v.l.) Henning Thielemeyer, Felix Menke, Christian Siepler, Moritz Langer, Titus Meyer, Johann Winkler, Paul Gockeln, Aaron Scheid und Lehrer Boris Hartmann sowie (v.v.l.) Linus Kleinrink, Max Grewe, Marek Brinkmann, Ben Rasche, Stian Fechner, Elias Albrecht und Maximilian Helpenstein.

Es trafen zwei spielstarke Mannschaften aufeinander, von denen die Gäste aus Brakel etwas mehr Offensivaktionen zu verzeichnen hatten. So spiegelte das Halbzeitergebnis von 2:1 nach 40 Minuten für das Gymnasium Brede Brakel den Spielverlauf gut wider. Elias Albrecht und Felix Menke schossen die beiden Tore für die Brede, das Tor für das Gymnasium St. Xaver erzielte Michael Schilling. Mit seinem Tor zum 3:1 sorgte Marek Brinkmann für eine kleine Vorentscheidung. Ein Spaziergang sollte es aber trotzdem nicht werden, denn Michael Schilling gelang der Anschlusstreffer zum 2:3 für das Gymnasium St. Xaver. Das Team des Gymnasiums Brede Brakel brachte den knappen Vorsprung aber über die Zeit und trat verdient mit Wanderpokal und Urkunde im Gepäck die Heimfahrt an.