schriftAAA

Suche

Netzwerk Pflege wählt neuen Vorstand: Andrea Störmer und Elke Schmidt von Landrat Stickeln verabschiedet

20.08.2021: Alle Akteure im Bereich Pflege an einen Tisch bringen – das ist das Ziel des Netzwerks Pflege im Kreis Höxter. Regelmäßig treffen sich die Mitglieder, um sich über aktuelle und wichtige Themen der Branche auszutauschen. Neben der Bildung von themenbezogenen Arbeitsgruppen wurde in der vergangenen Sitzung unter anderem ein neuer Vorstand bestimmt: Ulrike Roxlau und Andreas Fuhrmann wurden einstimmig von den Mitgliedern gewählt. 

Landrat Michael Stickeln verabschiedete die ehemaligen Vorsitzenden Andrea Störmer und Elke Schmidt und bedankte sich bei ihnen für ihr Engagement: „Die Betreuung pflegebedürftiger Menschen ist eine der wichtigsten Aufgaben in unserer Gesellschaft. Vielen Dank, dass sie mit ihrer tagtäglichen Arbeit die Pflege im Kreis Höxter stärken.“

18 Mitglieder des Netzwerks Pflege stehen Coronabedingt mit Maske in der Aula des Kreishauses in Höxter.
Regelmäßig treffen sich die Mitglieder des Netzwerks Pflege im Kreis Höxter, um sich über aktuelle und wichtige Themen der Branche auszutauschen. Bei ihrer vergangenen Sitzung wurden die beiden Vorsitzenden Andrea Störmer (l.) und Elke Schmidt (2. v.l.) verabschiedet. Landrat Michael Stickeln (v.r.), Benny Baron (Geschäftsführer des Netzwerkes Pflege) und Klaus Brune, Leiter des Fachbereichs Familie, Jugend und Soziales, dankten ihnen und allen Mitgliedern für ihr Engagement zum wohl der Pflege im Kreis Höxter. Foto: Kreis Höxter

Das Netzwerk Pflege im Kreis Höxter ist ein freiwilliger Zusammenschluss aller Akteure im Pflegebereich. Dazu gehören Pflegedienste, Senioreneinrichtungen, Beratungsstellen, Pflegeheime, Krankenhäuser, ehrenamtliche Organisationen und Selbsthilfegruppen. Gemeinsam engagieren sie sich dafür, die Qualität und die Abläufe in der Pflege weiter zu optimieren und die Angebote im Pflegebereich besser zu verknüpfen. 

Unterstützt wird das Netzwerk in seiner Arbeit vom Kreis Höxter. „Gemeinsam möchten wir eventuelle Versorgungsengpässe frühzeitig erkennen und verhindern. Hierzu brauchen wir eine koordinierte Abstimmung“, so Reinhard Zimmer, Leiter der Abteilung Soziales, Pflege und Schwerbehinderung beim Kreis Höxter. 

Die Steuerungsgruppe tagt mehrmals im Jahr. In der letzten Sitzung diskutierten die Mitglieder unter anderem Themen die Gewinnung von Nachwuchskräften, die Ausrichtung des jährlich stattfindenden „Tag der Pflegeberufe“ und die Pflegekammer. Dieser kann auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. 

Darüber hinaus wurden in der Vergangenheit Arbeitsgruppen gebildet, die sich mit unterschiedlichen Themen wie „Entlassmanagement“ oder „Demenz“ beschäftigen. Eine zukünftige Arbeitsgruppe soll einen Newsletter betreuen, der regelmäßig über aktuelle Geschehnisse aus dem Netzwerk und der Pflege informiert.

Der neuer Vorstand des Netzwerks Pflege stellt sich vor: Ulrike Roxlau, Andreas Fuhrmann und Benny Baron stehen vor dem Kreishaus in Höxter und schauen in die Kamera.
Neuer Vorstand des Netzwerks Pflege: Ulrike Roxlau und Andreas Fuhrmann mit Benny Baron vom Kreis Höxter (l., Geschäftsführer des Netzwerkes Pflege). Foto: Kreis Höxter

Informationen zum Netzwerk Pflege oder dem Beitritt können bei ihm unter der Telefonnummer 05271 9653150 oder netzwerk-pflege@kreis-hoexter.de erfragt werden.