schriftAAA

Suche

Aktion „Blühende Landschaften“ wird fortgesetzt

Auch in diesem Jahr soll die Region wieder bienenfreundlich blühen. Deshalb fällt am Freitag, 29. Mai, der Startschuss für die Aktion „Blühende Landschaften“, die schon im dritten Jahr stattfindet. Ziel ist es, möglichst viele bienenfreundliche Blumen auszusähen, um dem Bienensterben entgegenzuwirken.

Dafür werden 11.000 Samentütchen kostenlos an die Bürgerinnen und Bürger der teilnehmenden Kommunen verteilt.

„Das Coronavirus stellt unser Leben auf den Kopf, liebgewonnene Gewohnheiten müssen entfallen. Trotzdem – oder gerade deshalb – sollte es im Kulturland Kreis Höxter als kleiner Mutmacher auch 2020 wieder bunt blühen“, sagt Landrat Friedhelm Spieker. Die übliche Verteilung der Samentütchen über die Rathäuser sei in diesem Jahr leider nicht möglich. Stattdessen können sich interessierte Bürger die Blühmischungen bei zahlreichen Bäckereien abholen. „Wir freuen uns sehr über die spontane Bereitschaft der Bäcker, sich an der Aktion zu beteiligen“, so Spieker.

Die von Bürgermeister Hermann Temme und Klimaschutzbeauftragtem Hendrik Rottländer aus Brakel angestoßene Aktion wird gemeinsam mit dem Kreis Höxter organisiert. Neben Brakel nehmen mit Altenbeken, Bad Driburg, Beverungen, Höxter, Marienmünster, Nieheim, Steinheim, Warburg, Willebadessen und – in diesem Jahr erstmalig – Borgentreich, elf Kommunen und der Kreis Höxter an der Aktion teil. Die innogy SE beteiligte sich als Projektpartner an den Kosten für die Herstellung der Samentütchen. Diese werden von der Firma Pamme Saatgut und Wildpflanzen aus Brenkhausen mit Regiosaatgut befüllt.

Pressebild_Collage_Blühtütenaktion
Die Region brummt, so zeigen es die Vertreter der beteiligten Akteure in Corona-Zeiten gemeinsam (oben von links): Marion Wessels (Gemeinde Altenbeken), Burkhard Deppe (Stadt Bad Driburg), Hubertus Grimm (Stadt Beverungen), Rainer Rauch (Stadt Borgentreich), Hermann Temme (Stadt Brakel), Alexander Fischer (Stadt Höxter) und Friedhelm Spieker (Kreis Höxter) sowie (unten von links) Maria Kemker (innogy), Robert Klocke (Stadt Marienmünster), Rainer Vidal Garcia (Stadt Nieheim), Johannes Pamme (Pamme Saatgut und Wildpflanzen), Carsten Torke (Stadt Steinheim), Michael Stickeln (Stadt Warburg) und Hans Hermann Bluhm (Stadt Willebadessen).

Die kleinen Samentütchen wurden individuell für das Projekt gestaltet und tragen die Logos der teilnehmenden Partner. Die Blühsamenmischung besteht aus Ringelblumen, Adonisröschen, Kornblumen, Veilchen, Mohn und weiteren Blumen, die ein buntes Bild abgeben und bis zum Herbst blühen. Die Samen sind für die Aussaat im innerstädtischen Bereich bestimmt.

„Als die Stadt Brakel uns nach einer Fortführung des Projektes gefragt hat, haben wir nicht lange gezögert, auch wenn es nun unter veränderten Umständen stattfindet. Es ist wirklich bemerkenswert, wie schnell in den Kommunen gemeinsam eine neue Lösung für die Verteilung der Samentütchen gefunden wurde. Das zeigt, wie sehr das Projekt allen Beteiligten am Herzen liegt. Wir hoffen, dass viele Hobbygärtner die Zeit nutzen und ihre Gärten zum Blühen bringen. Dabei wünschen wir gutes Gelingen und reges Interesse der Insekten“, sagt innogy‐Kommunalbetreuerin Maria Kemker.

Folgende Bäcker verteilen ab Freitag, 29. Mai, die Blühtütchen in mehr als 100 Filialen und Verkaufswagen im Kreis Höxter:

Bäckerei Engel, Goeken backen, Bäckerei Henke, Kromes Backstube und Bäckerei Westbomke im gesamten Kreisgebiet, Bäckerei Balke in Fürstenau und Brenkhausen, Bäckerei Bielemeier in Bökendorf, Bruchhausen, Hembsen und Ottbergen, Bäckerei Brechtken in Bonenburg, Bäckerei Driehorst in Godelheim, Bäckerei Feldhaus in Beverungen, Bäckerei Götte in Körbecke, Bäckerei Hoppe in Rimbeck, Klingenberg - Guter Bäcker in Stahle, Bäckerei Knepper in Ottbergen, Bäckerei Koss in Bödexen und Stahle, Bäckerei Mann in Dalhausen, Bäckerei Pape in Gehrden, Bäckerei Potthast in Wehrden, Backstube Reineke in Daseburg, Bäckerei Rieks in Nieheim, Bäckerei Rode in Drenke und Beverungen, Bäckerei Seidensticker in Sandebeck und Vinsebeck, Bäckerei Skroch in Calenberg, Bäckerei Wäscher in Warburg, Bäckerei Wiegers in Ovenhausen und das Lädchen in Daseburg.