schriftAAA

Suche

Kreis Höxter, Verein Natur und Technik und Handwerkskammer laden Eltern und Schüler zum Info-Abend ein

Eine duale Ausbildung hat für Berufseinsteiger sehr viel zu bieten. Darüber informieren der Kreis Höxter, der Verein Natur und Technik und die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe bei der Veranstaltung „Starker Start - 10 Gründe für eine Ausbildung“, die am Dienstag, 20. März, um 18 Uhr in den Seminarräumen des Unternehmens Meinolf Gockel im Warburger Industriegebiet stattfindet.

Sie richtet sich an Eltern und Schüler ab der Jahrgangsstufe 8.

Erstklassige Karrierechancen, Erfahrungen im Ausland sammeln, Studieren auch ohne Abitur – eine Ausbildung eröffnet jungen Menschen viele vielfältige Möglichkeiten. „Oft sind sie jedoch nur wenigen Schülerinnen und Schüler bekannt“, sagt Dominic Gehle, Leiter der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf des Kreises Höxter. „Deshalb möchten wir sie und ihre Eltern gemeinsam informieren.“

Vortrag Ausbildung Warburg
Eine Ausbildung ist für junge Menschen wie die angehende Industriekauffrau Julia Schepkauski (r.) ein erstklassiger Berufseinstieg mit vielen Möglichkeiten. Gemeinsam laden (v. l.) Marcus Cooper (Handwerkskammer OWL), Unternehmer Meinolf Gockel, Christopher Becker (Ausbildungsleiter bei Meinolf Gockel), Nina Eichhorn (Kreis Höxter) und Dominic Gehle (Leiter der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf des Kreises Höxter) deshalb Eltern und Jugendliche zum Info-Abend „Starker Start - 10 Gründe für eine Ausbildung“ am Dienstag, 20. März, in die Seminarräume des Unternehmens Meinolf Gockel in Warburg ein. Foto: Kreis Höxter

Neben einer Führung durch das Unternehmen Meinolf Gockel berichten an dem Info-Abend auch Auszubildende aus ihrem Berufsalltag. „Die Jugendlichen und ihre Eltern erhalten dabei Informationen aus erster Hand über den Alltag in einem Ausbildungsberuf“, erläutert Meinolf Gockeln Geschäftsführer des Unternehmens und Vorsitzender des Beirats „Berufliche MINT-Ausbildung“ im Verein Natur und Technik.

Karrierewege nach einer Ausbildung

Zudem wird Marcus Cooper von der Handwerkskammer OWL über mögliche Karrierewege nach einer Ausbildung referieren. „Wer eine duale Ausbildung beginnt, ist schon bald eine gefragte Fachkraft mit guten beruflichen Perspektiven. Die Möglichkeiten sind so gut wie lange nicht: Der demografische Wandel macht gut ausgebildete Fachkräfte zur Mangelware. Und der anhaltende wirtschaftliche Aufschwung kurbelt die Nachfrage nach ihnen weiter an“, sagt der Berufsberater. „Alle, die sich jetzt für eine Ausbildung entscheiden, werden schon bald zu begehrten Spezialistinnen und Spezialisten ihres Berufs.“

Anschließend findet eine „Talk-Runde“ mit Unternehmerinnen und Unternehmern aus Handel und Handwerk statt. Anmeldungen sind bis zum 12. März unter der Internetadresse www.berufsorientierung.kreis-hoexter.de möglich.

Das könnte Sie auch interessieren...


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
hier....