schriftAAA

Suche

Kreis Höxter präsentiert im neuen Umweltkalender erlebenswerte „Lieblingsplätze“ in der Region

Gleich doppelte Aufmerksamkeit verdient der neue Umweltkalender des Kreises Höxter, der zurzeit an alle Haushalte im Kreisgebiet verschickt wird. Dieser informiert nicht nur über zum Teil geänderte Abfuhrtermine und gibt Tipps zur Abfallvermeidung und umweltfreundlichen Entsorgung, er stellt darüber hinaus verschiedene Lieblingsplätze vor.

Es ist schon eine kleine Tradition, dass der Kreis Höxter mit seinem Umweltkalender nicht nur alle wichtigen Informationen rund um die Abfallentsorgung vermittelt. Vielmehr werden erneut in schicker Gestaltung Vorschläge präsentiert, die zur individuellen Erkundung des Kulturland Kreis Höxter anregen sollen. „Lieblingsplätze hat jeder. Meist sind es Orte, die mit schönen Erinnerungen und Erlebnissen verknüpft sind, die einfach inspirieren oder landschaftlich beeindruckend sind, vertraute Plätze, an die man gern zurückkehrt“, sagt Dr. Kathrin Weiß vom Kreis Höxter, Leiterin der Abteilung Umweltschutz und Abfallwirtschaft. „Aber gehören dazu nicht auch Orte, die man bislang übersehen hat und deshalb den Reiz des Unbekannten tragen?“ Aus diesem Grund sollen mit dem Kalender solche Lieblingsplätze in der Region vorgestellt werden.

Umweltkalender Weinbergkapelle
An der Weinbergkapelle bei Höxter, einem der vorgestellten Lieblingsorte, präsentieren (von links) Hubertus Abraham, Abteilungsleiterin Dr. Kathrin Weiß, Tourismusreferentin Katja Krajewski und Silke Rakel den frisch gedruckten Umweltkalender 2019. Foto: Kreis Höxter

Wir wollen neugierig machen

„Manchmal führt ein schöner Wanderweg zu diesen Lieblingsplätzen oder der Blick in die Landschaft ist faszinierend“, so Weiß. „Unser Kreis Höxter bietet eine Vielfalt an versteckten Kleinoden, die oft nur Ortskundige kennen. Wir wollen deshalb neugierig machen auf Orte, die sogar direkt vor der Haustür liegen können.“ Aus Platzgründen kann nur ein kleiner Ausschnitt vorgestellt werden. „Doch schon die Auswahl zeigt, wie vielfältig und attraktiv unsere Heimat ist“, ergänzt Katja Krajewski, Tourismusreferentin bei der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter. Sie hat die Beispiele für den Umweltkalender ausgesucht, die allesamt aus der Broschüre „Lieblingsplätze“ stammen, in der zehn Botschafter den Leser mit auf Entdeckungsreise durch das Kulturland Kreis Höxter nehmen.

„Spätestens in der Weihnachtswoche sollten alle Haushalte einen Kalender erhalten haben“, erklärt Silke Rakel, Abfallberaterin beim Kreis Höxter. Sie empfiehlt den Bürgerinnen und Bürgern, den Kalender regelmäßig zu nutzen, weil dort Informationen über geänderte Abfuhrtermine zu finden sind: „Da wir aus organisatorischen Gründen zum Teil erhebliche Änderungen sowohl der Termine als auch der Bezirke vornehmen mussten, lohnt sich ein genauer Blick.“

Neue Wertstoffbehälter

2019 kommen zum ersten Mal die neuen Wertstoffbehälter zum Einsatz, die den gelben Sack ablösen. „Die neuen Tonnen werden im Februar und März verteilt. Ab April beginnt deren Abfuhr“, erläutert Hubertus Abraham von der Abteilung Abfallwirtschaft. Er empfiehlt, sämtliche Abfallbehälter an den Abfuhrtagen bereits um 6.00 Uhr morgens bereitzustellen. Ausführliche Informationen rund um das Thema Abfall gibt es im Internet unter www.abfallservice.kreis-hoexter.de oder per Telefon unter der kostenlosen Abfallservicenummer: 0800 1000 637. Weitere Lieblingsplätze werden im Internet vorgestellt unter www.kulturland.org.

Das könnte Sie auch interessieren...


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK