Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Jugendliche bringen eigene Ideen ein

Rund 100 Jugendliche nutzten das erste Schülerforum der Bildungsregion Kreis Höxter, um sich untereinander zu Themen rund um Berufsorientierung und Integration auszutauschen. In der Hochschule Ostwestfalen-Lippe am Standort Höxter kamen sie zudem auch mit Ausbildungsbetrieben ins Gespräch.

Eingeladen waren Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse aller Schulen aus den Stadtgebieten Höxter und Beverungen. In acht verschiedenen Workshops diskutierten sie Themen wie Orientierungslosigkeit bei der Berufswahl, Vorbereitung auf Einstellungstests, Zweisprachigkeit, Diskriminierung und Integration.

Gemeinsam begrüßten (v. l.) Petra Sonntag und Dominic Gehle von der Abteilung Bildung und Integration des Kreises Höxter rund 100 Jugendliche zum ersten Schülerforum der Bildungsregion Kreis Höxter in der Hochschule Ostwestfalen-Lippe am Standort Höxter. In verschiedenen Workshops diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Themen rund um Berufsorientierung und Integration.

Dominic Gehle, Leiter der Abteilung Bildung und Integration des Kreises Höxter, ermutigte die Schülerinnen und Schüler in seiner Begrüßungsrede, sich möglichst früh über die persönliche Zukunftsplanung Gedanken zu machen. „So viele Chancen am Arbeitsmarkt wie derzeit, gab es für junge Menschen schon lange nicht mehr. Überall werden händeringend motivierte Auszubildende oder Fachkräfte gesucht“, so Gehle.

Neben den Workshops konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Schülerforums auch an sogenannten Themeninseln über Finanzierung von Bildung, außerschulische Bildungsangebote, Medienverantwortung oder Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung informieren. Unter dem Motto „Chancenreiche Berufe“ präsentierten sich zudem Ausbildungsbetriebe aus der Region.

„Die Idee des Schülerforums ist, dass die Jugendlichen hier nicht nur qualifizierte Informationsangebote erhalten, sondern auch die Chance bekommen, ihre eigenen Meinungen und Ideen zu unterschiedlichen Themen einzubringen“, erklärte Petra Sonntag von der Abteilung Bildung und Integration des Kreises Höxter.