schriftAAA

Suche

Kommunale Gesundheitskonferenz

Ziel der Kommunalen Gesundheitskonferenz ist es, die gesundheitliche Fürsorge und Versorgung im Kreis Höxter zu optimieren.


Beschreibung

Seit 1998 ist jede Kommune gemäß des Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGDG) dazu verpflichtet eine Kommunale Gesundheitskonferenz einzuberufen. Die Kommunale Gesundheitskonferenz berät gemeinsam interessierende Fragen der gesundheitlichen Fürsorge und Versorgung auf örtlicher Ebene und wirkt durch entsprechende Empfehlungen bei der Sicherung und qualitativen Weiterentwicklung gesundheitlicher Angebotsstrukturen mit.

Vor allem Prävention und Gesundheitsförderung stehen aktuell im Fokus. Hintergrund ist das Präventionsgesetz. Angebote sollen dort etabliert werden, wo Menschen leben, lernen und arbeiten, und alle Altersgruppen erreichen.

Außerdem wirkt die Kommunale Gesundheitskonferenz an der Gesundheitsberichterstattung mit.
Zu den Mitgliedern gehören regionale und überregionale Akteure aus allen Bereichen des Gesundheitswesens. Sitzungen finden bei Bedarf und mindestens einmal im Jahr statt.

Die Geschäftsführung der Gesundheitskonferenz wird durch die untere Gesundheitsbehörde des Kreises Höxter vertreten.

Geschäftsführerin : Caroline Fechner, Tel. 05271/ 965 - 2001
 

Aktuelles:

Wegweiser zu mehr Gesundheit
 

Rechtsgrundlagen

Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst, Präventionsgesetz

Für Sie zuständig

Ihre Ansprechpartner
Caroline Fechner
Geschäftsführerin Kommunale Gesundheitskonferenz
Kreishaus Höxter
Zimmer C 147
Moltkestraße 12
37671 Höxter
  05271 / 965-2001
  05271 / 965-2499
Mo. bis Fr. 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Mo. bis Do. 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Carina von Heesen
Allgemeine Sekretariatsaufgaben
Kreishaus Höxter
Zimmer C 136
Moltkestraße 12
37671 Höxter
  05271 / 965-2128
  05271 / 965-82299
Mo. bis Fr. 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Mo. bis Do. 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Formulare