schriftAAA

Suche

Zwei Wochen im Zeichen der Toleranz

12.01.2022. „Die Würde des Menschen ist unantastbar‘ – dieser bedeutende erste Satz des ersten Artikels unseres Grundgesetzes muss für uns als Gesellschaft stets oberstes Gebot sein“, sagt Landrat Michael Stickeln. Um das zu untermauern, nimmt der Kreis Höxter erneut bei der Aktion „Internationale Wochen gegen Rassismus“ teil, die vom 14. bis 27. März 2022 stattfinden werden. Wer sich mit einer Aktion beteiligen möchte, kann sich noch bis zum 7. Februar online anmelden. Die einzelnen Angebote werden in einem Programmheft veröffentlicht.

Geplant sind – wie bereits im vergangenen Jahr – wieder Veranstaltungen im gesamten Kreisgebiet, Mitmach-Angebote für alle Altersgruppen, Projekte, Austauschmöglichkeiten und Informationsveranstaltungen verschiedener Akteure. „Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger, Schulen, Vereine und anderen Organisationen ein, sich an der Gestaltung des Programms zu beteiligen“, so Landrat Stickeln. „Gemeinschaft und Dialog auf allen gesellschaftlichen Ebenen sind schließlich der beste Weg, damit Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit keinen Nährboden erhalten.“

7 Personen halten einen Banner in der Hand mit der Aufschrift 'Flagge zeigen für Vielfalt'.
Der Kreis Höxter möchte sich wieder an der Aktion „Internationale Woche gegen Rassismus“ im März 2022 beteiligen. Dazu suchen (v.r.) Landrat Michael Stickeln, (v.l.) Filiz Elüstü (Leiterin Kommunales Integrationszentrum), (m.r.) Kreisdirektor Klaus Schumacher, Dominic Gehle (m.l., Leiter der Abteilung Bildung und Integration) sowie (h.v.l.) Tuija Niederheide, Rüdiger Gleisberg und Agnieszka Weisser vom Kommunalen Integrationszentrum noch Ideen für Projekte und Angebote. Foto: Kreis Höxter

Die Schirmherrschaft für die Aktionswochen hat im Kreis Höxter in diesem Jahr die Kabarettistin Sarah Hakenberg aus Warburg übernommen. „Darüber freuen wir uns riesig. Frau Hakenberg ist nicht nur eine herausragende Künstlerin, sondern sie setzt sich auch stets gegen Hetze und Diskriminierung ein. So war sie unter anderem maßgeblich an der Organisation des Kulturfestes ‚Buntes Warburg‘ im Jahr 2019 beteiligt“, erinnert Kreisdirektor Klaus Schumacher. 

„Mit ihrem Engagement passt Frau Hakenberg ganz hervorragend zum Motto der ‚Internationalen Wochen gegen Rassismus‘“, ergänzt Dominic Gehle, Leiter der Abteilung Bildung und Integration des Kreises Höxter. „Es lautet in diesem Jahr: ‚Haltung zeigen‘.“

Wer seine Ideen in die Programmgestaltung der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ einbringen möchte, kann dies über das Portal „Umfrage Online“ unter folgendem Link tun: www.umfrageonline.com/s/IWgR2022

Bei Fragen und Ideen stehen folgende Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner beim Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter bereit: Rüdiger Gleisberg (r.gleisberg@kreis-hoexter.de, 05271/965-3229), Tuija Niederheide (t.niederheide@kreis-hoexter.de, 05271/965-3613) und Agnieszka Weisser (a.weisser@kreis-hoexter.de, 05271/965-3618).