schriftAAA

Suche

Meinungsbildung zur Pflegekammer NRW

19.11.2021: „Pro oder contra? Informier Dich!“ Unter diesem Motto veranstaltet das Netzwerk Pflege des Kreises Höxter am Donnerstag, 25. November 2021, um 15 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Brakeler Stadthalle zur Errichtung der Pflegekammer. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl aufgrund der Corona-Situation wird um Anmeldung gebeten.

Achtung: Veranstaltung abgesagt!

„Es geht uns mit dieser Veranstaltung darum, die verschiedenen Ansichten im Zusammenhang mit der vom Land Nordrhein-Westfalen gesetzlich  vorgesehenen Errichtung der Pflegekammer deutlich zu machen“, erläutert der Geschäftsführer des Netzwerkes Pflege, Benny Baron von der Abteilung Soziales, Pflege und Schwerbehinderung beim Kreis Höxter. „Wir wollen dabei helfen, dass alle, für die diese Neuerung relevant ist, gut informiert sind. Bei der Veranstaltung kann man sich eine Meinung bilden und selber Fragen stellen.“ Dazu werden unter anderem Vertreter des Errichtungsausschusses und des Bundesverbandes für freie Kammern ihren jeweiligen Standpunkt für oder gegen die Einführung einer Pflegekammer vortragen und die Fragen der Anwesenden beantworten. Durch die Veranstaltung führt Radio Hochstift-Moderatorin Susanne Stork.

Ulrike Roxlau, Benny Baron und Andreas Fuhrmann werben für die Veranstaltung 'Pflegekammer NRW - Pro oder Contra?'
Ulrike Roxlau und Andreas Fuhrmann, Vorsitzende des Netzwerkes Pflege, freuen sich gemeinsam mit Netzwerk-Geschäftsführer Benny Baron (Mitte) auf eine rege Diskussion der Teilnehmenden. Foto: Kreis Höxter

Zum Hintergrund: Viele Pflegefachkräfte fühlten sich durch die bestehenden Verbandsstrukturen nicht ausreichend repräsentiert und wünschten sich eine eigenverantwortliche Vertretung ihrer Interessen. Sie wollen in Gesellschaft, Fachpolitik und Verwaltung Gehör finden und an den ihre Tätigkeit betreffenden Entscheidungen aktiv mitwirken. So hat der Landtag in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2020 die Errichtung einer Pflegekammer beschlossen. Diese soll in Zukunft Aufgaben übernehmen, wie die Entwicklung einer Berufsordnung, die Festlegung von Qualitätsrichtlinien oder die Zuständigkeit für berufliche Weiterbildungen. Die Gewerkschaft Verdi hat sich mit ihrer Aussage „Pflege in NRW braucht keine Kammer, sondern mehr Personal“ eindeutig gegen die Errichtung der Pflegekammer ausgesprochen. Dort, wo Pflegekammern politisch gewollt und geschaffen werden, will Verdi aber mit in Verantwortung gehen und ihre Fachkompetenz zum Nutzen der Pflegeberufe einbringen.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis Mittwoch, 24. November 2021, unter folgendem Link notwendig: pflegeberatung.kreis-hoexter.de/738. Das Tragen einer medizinischen Schutzmaske ist während des gesamten Zeitraums auch auf den Sitzplätzen Pflicht. Die am Veranstaltungstag geltenden Corona-Regeln sind unbedingt einzuhalten. Fragen zur Veranstaltung beantwortet Benny Baron, Geschäftsführer Netzwerk Pflege im Kreis Höxter telefonisch (05271 9656-3150) oder per E-Mail: netzwerk-pflege@kreis-hoexter.de.