schriftAAA

Suche

Berufskolleg verkauft Werkzeug und Maschinen: Alte Werkstatt wird abgerissen, um Platz für neues Bildungszentrum zu schaffen

04.10.2021: In Kürze sollen am Standtort Brakel des Berufskollegs Kreis Höxter die Arbeiten für das neue, innovative Bildungszentrum für die Fachkräfte von morgen beginnen. Dazu muss die alte Werkstatt der Kreishandwerkerschaft und des Berufskollegs abgerissen werden. Nicht mehr benötigtes Inventar, Maschinen und Werkzeug werden deshalb am kommenden Mittwoch, 6. Oktober, um 17.30 Uhr direkt im Werkstattgebäude, Bohlenweg 5, verkauft. Der Erlös fließt in das Schulbudget und kommt damit der Ausbildung zu Gute.

„Das Angebot umfasst Werkzeug bis hin zu größeren Maschinen, die im Bereich der Holztechnik eingesetzt werden, wie Bohrmaschinen, eine Tischkreissäge, Zwingen aber auch Hobelbänke, eine CNC-Fräse, Tische oder Schränke. Sicher werden hier viele Heim- und Handwerker fündig“, sagt Schulleiter Michael Urhahne. „Alle Verkaufsgegenstände sind mit Preisen ausgezeichnet. Zahlungen sind in bar oder per Überweisung möglich. Für große Maschinen oder Möbel werden Abholtermine vereinbart.“

Noch in diesem Jahr soll am Standort im Bohlenweg in Brakel der Grundstein des neuen Bildungszentrums gelegt werden. Voraussichtlich bis Ende 2023 soll dort ein Neubau mit einer Nutzfläche von rund 3.400 Quadratmetern mit Werkstätten, Laboren und Unterrichtsräumen entstehen. Auch das neue Bildungszentrum wird eine Kooperation zwischen Kreishandwerkerschaft und Kreis Höxter.

Der Werkstattraum im Brakeler Berufskolleg mit einigen Werkstattbänken.
Bastlerinnen und Bastler können sich am kommenden Mittwoch um 17.30 Uhr nicht mehr benötigtes Werkzeug, Maschinen und Inventar aus der Werkstatt des Berufskollegs Kreis Höxter in Brakel sichern. Verkauft werden unter anderem Bohrmaschinen, Sägen und Hobelbänke. Foto: Kreis Höxter.