schriftAAA

Suche

Tiere hautnah erleben: Außerschulisches Angebot vom Kommunalen Integrationszentrum in den Herbstferien

01.10.2021: Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Höxter organisiert gemeinsam mit den Flüchtlingsinitiativen im Kreis Höxter am Samstag, 9. Oktober 2021, eine Fahrt zum Tierpark Sababurg in Hofgeismar. Die Aktion findet im Rahmen der niedrigschwelligen Bildungsangebote insbesondere für zugewanderte Kinder und Familien statt und dient unter anderem zur Förderung der deutschen Sprache. 

„Die Familien haben die Möglichkeit, unsere heimischen Tiere kennenzulernen und hautnah zu erleben. Gleichzeitig können sie ihre Deutschkenntnisse vertiefen und ihren Sprachwortschatz erweitern“, sagt Kreisdirektor Klaus Schumacher. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden vor Ort mit Hilfe einer Rallye durch den gesamten Park geführt. Sie sollen während des Besuchs auf verschiedene Details achten und möglichst viel Wissen sammeln. Ziel ist es, am Ende des Tages verschiedene Aufgaben gelöst zu haben. 

4 Personen stehen auf einer Wiese und halten Schilder vom Tierpark Sababurg in den Händen.
Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Höxter lädt gemeinsam mit den Flüchtlingsinitiativen im Kreis Höxter Familien in den Tierpark Sababurg ein. Von links: Dominic Gehle (Leitung Abteilung Bildung und Integration), Kreisdirektor Klaus Schumacher, Filiz Elüstü (Leitung Kommunales Integrationszentrum) und Anna Kröger (Kommunales Integrationszentrum). Foto: Kreis Höxter

„Für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler ist das Erlernen der deutschen Sprache eine unerlässliche Voraussetzung dafür, dem schulischen Unterricht folgen und sich aktiv beteiligen zu können“, erklärt Filiz Elüstü, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums. Zu einer effizienten Sprachförderung gehöre dabei auch die Übung außerhalb der Unterrichtszeit.

Anmeldungen bis 05. Oktober 2021 möglich

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl können sich Interessierte bis Dienstag, 5. Oktober, bei Anna Kröger vom Kommunalen Integrationszentrum telefonisch (05271 / 965-3609) oder per E-Mail (a.kroeger@kreis-hoexter.de) anmelden. Mit der Anmeldung ist auch eine Altersangabe aller angemeldeten Personen erforderlich. 

Die Fahrt wird gefördert und unterstützt von den NRW Landesministerien für Schule und Bildung sowie für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration und dem Landesförderprogramm KOMM-AN NRW.