schriftAAA

Suche

Bewerbungen noch bis 2. Oktober 2021 möglich: Projekt „Kulturgeselle/in“ geht in eine neue Runde

01.10.2021: Wie können junge, kulturinteressierte Menschen ihre Kreativität für den eigenen Lebens- und Berufsweg nutzbar machen? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Projektes „KulturGeselle/in“, das in diesem Jahr bereits in die dritte Runde geht. Vom 4. bis 16. Oktober 2021 haben 14- bis 21-Jährige die Möglichkeit, ihr eigenes Werk zu erschaffen und gleichzeitig Berufserfahrung zu sammeln. Betreut werden sie dabei von sechs regionalen Künstlerinnen und Künstlern in den Bereichen Foto und Film, Malerei, Gesang, Theater, Mode, Siebdruck und Objektkunst. Organisiert wird das Projekt im Kreis Höxter von dem Verein „Paderborner Kreaturen“ und dem Kulturbüro des Kreises Höxter. 

„Wie verdiene ich mit einem Kreativjob Geld? Wo finde ich den richtigen Markt für meine Kunstwerke? Diese und weitere Fragen werden von den Künstlerinnen und Künstlern beantwortet“, sagt Manfred Webel vom Verein „Paderborner Kreaturen“ und Mitinitiator des Projekts.    Die Jugendlichen bekommen Unterstützung bei der Erstellung ihres „Gesellenstücks“. Dazu erleben sie, wie die Kunst auch für den beruflichen Weg genutzt werden kann. 

„Wir als Bildungsregion verfolgen das Ziel, Schülerinnen und Schüler auf allen Stationen ihres Werdegangs von der Schule in den Beruf zu unterstützen.

Als Kulturland Kreis Höxter liegt uns dabei natürlich auch dieser Bereich sehr am Herzen“, sagt Landrat Michael Stickeln. „Wir wünschen jungen Menschen, dass sie auch in der Kultur eine berufliche Perspektive sehen und möchten sie darin gerne bestärken.“

Der Verein „Paderborner Kreaturen“ und das Kulturbüro des Kreises Höxter freuen sich gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern auf die Kulturgesellen. Von links: und Laura Schlütz („Paderborner Kreaturen“), Kulturmanagerin Stephanie Koch, Kristina Mengersen (Künstlerin), Kreisdirektor Klaus Schumacher, Lukas Günther (Künstler), Steffen Strasser (Firma Playparc – Sponsor), Elisabeth Brosterhus (Künstlerin), Manfred Webel („Paderborner Kreaturen“), Landrat Michael Stickeln und Svenia Koch (Künstlerin). Foto: Kreis Höxter

In dem zweiwöchigen Workshop werden Künstlerinnen und Künstler der verschiedenen Sparten jeweils bis zu sechs Jugendliche begleiten. Als künstlerische Mentorinnen und Mentoren sind dabei: Laura Schlütz (Steinheim, Modekünstlerin), Sebastian Ickrath (Warburg, Grafik und Siebdruck), Elisabeth Brosterhus (Steinheim, Glasarbeiten und Wandmalerei), Lukas Günther (Bad Driburg, Foto und Video), Kristina Mengersen (Höxter, Malerei und Videokunst), Svenia Koch (Brakel, Theater und Gesang). 

Auch in diesem Jahr wird in allen Ateliers aufgrund der Corona-Pandemie wieder auf die notwendigen Schutzmaßnahmen geachtet. Die Kurse finden unter Einhaltung der 3G-Regelung (Getestet, Geimpft, Genesen) statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer testen sich vor Ort selbst. 
Der Workshop „Kulturgeselle/in“ beginnt zunächst mit einer Auftaktveranstaltung im Historischen Rathaus in Höxter, bei der die Teilnehmenden alle Informationen für die nächsten zwölf Tage erhalten. „Ein Höhepunkt des Projekts ist dann die Abschlussveranstaltung, auf der alle Jugendlichen die Chance bekommen, ihr Meisterstück zu präsentieren. Diese wird am letzten Tag des Workshops in der Aula des Kreishauses stattfinden“ berichtet Kulturmanagerin Stephanie Koch. 

Interessierte können sich noch bis zum 2. Oktober 2021 bewerben. Hierzu kann ein Selfie-Video per Whatsapp an die Handy-Nummer 0171 / 844 99 88 oder per E-Mail an info@paderborner-kreaturen.de geschickt werden. Erstmals kann das Video auch auf der Website der „Paderborner Kreaturen“ hochgeladen werden: www.paderborner-kreaturen.de/kulturgeselle-in/