schriftAAA

Suche

Kreis Höxter präsentiert kreatives Potential der heimischen Kunstszene

02.09.2021: Zum zweiten Mal sorgt das Kulturbüro des Kreises Höxter am ersten Oktoberwochenende gemeinsam mit der evangelischen Weser-Nethe-Kirchengemeinde für einen Höhepunkt im Jahreskalender der heimischen Kunstszene. Insgesamt 17 ausgewählte lokale Künstlerinnen und Künstler präsentieren beim 2. Kunstmarkt in der Marienkirche in Höxter ihre Werke. Darüber hinaus wird der Kulturpreis des Kreises Höxter verliehen.

„Die Corona-Pandemie hat die Kunst-und Kulturszene auch im Kulturland Kreis Höxter arg gebeutelt“, sagt Landrat Michael Stickeln. „Umso mehr freue ich mich, dass wir unter dem Titel ‚KunstRaumKirche‘ am 2. und 3. Oktober zum zweiten Mal den kreisweiten Kunstmarkt präsentieren und damit einen Impuls für einen Neustart geben können. Ein Wochenende lang bieten sich in der ehrwürdigen Marienkirche zu Höxter Einblicke in das kreative Potential der hiesigen Kunstszene.“ Besucher des Kunstmarktes könnten dabei die Künstler persönlich kennenlernen, mit ihnen ins Gespräch kommen und sich über die Werke und ihren Entstehungsprozess informieren. „Diese besondere Atmosphäre macht unseren Kunstmarkt so besonders“, so Stickeln.

Pfarrer Uwe Neumann von der evangelischen Weser-Nethe-Kirchengemeinde, Kulturmanagerin Stephanie Koch und Kreisdirektor Klaus Schumacher präsentieren das Plakat für den 2. Kunstmarkt.
Sie hoffen auf reges Interesse am zweiten Kunstmarkt in der Marienkirche in Höxter am 2. und 3. Oktober (von links): Pfarrer Uwe Neumann von der evangelischen Weser-Nethe-Kirchengemeinde, Kulturmanagerin Stephanie Koch und Kreisdirektor Klaus Schumacher. Foto: Kreis Höxter

„Wir waren sehr zuversichtlich, dass die Premiere gelingen wird. Doch wie groß die Resonanz auf den ersten Kunstmarkt in der Marienkirche in Höxter war, hat uns selbst überrascht“, erinnert sich Kreisdirektor Klaus Schumacher gern an 2019. „Es war also die logische Konsequenz, dieses erfolgreiche Konzept fortzusetzen.“ Wieder sei es dem Kulturbüro des Kreises Höxter gelungen, erstklassige Künstlerinnen und Künstler aus der Region zu gewinnen, um den Besuchern des zweiten Kunstmarktes der bildenden Künste ein vielseitiges Spektrum anbieten zu können.

„Ich freue mich sehr, dass der Kunstmarkt des Kreises Höxter in unserer schönen Marienkirche stattfindet“, sagt Pfarrer Uwe Neumann von der evangelischen Weser-Nethe-Kirchengemeinde. Diese werde zwar bestimmungsgemäß als Gottesdienstraum genutzt, aber darüber hinaus als Konzertsaal, als Begegnungsraum und eben als Ausstellungsfläche. „Und was ihre Schönheit betrifft – ein Blick hinauf in das Maßwerk der Deckenkonstruktion zieht einen sofort in den Bann. Ich denke, dass das architektonische Kunstwerk Marienkirche und ausgestellte Kunstwerke sehr gut zueinander passen“, sagt Neumann, der mit zahlreichen Besucherinnen und Besuchern rechnet.

„Die 17 von einer Jury ausgewählten Künstlerinnen und Künstler können es kaum erwarten, endlich wieder in solch einem schönen Rahmen ins Gespräch mit kunstinteressierten Menschen zu kommen“, berichtet Stephanie Koch, Kulturmanagerin des Kreises Höxter. Die künstlerische Spannbreite sei auch dieses Jahr wieder vielfältig und reiche von Malerei und Grafik über Collage und Fotomontage sowie Videokunst bis hin zu Skulpturen und Objekten aus Glas, Holz, Keramik und Stein. „Unser Kunstmarkt soll als eine Galerie auf Zeit an den beiden Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr Kunst im ländlichen Raum erlebbar machen. Gleichzeitig wollen wir den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern eine Ausstellungs- und Verkaufsmöglichkeit bieten“, so Koch.

Folgende Künstlerinnen und Künstler nehmen an dem Kunstmarkt teil:

  • Doris Abthoff aus Nieheim (Malerei)
  • Tom Baumann aus Borgentreich (Malerei, Grafik, Skulptur, Performance)
  • Wolfgang Daum aus Lichtenau (Steinbildhauerei)
  • Sabine Diedrich aus Steinheim (Malerei)
  • Heiner Düsterhaus aus Bad Driburg (Glaskunst)
  • Andrea Duurland aus Bosseborn (Malerei)
  • Bernhard Grafe aus Diemelstadt (Objektkunst mit Holz und Licht)
  • Vera Jeserich aus Paderborn (Grafik, Collage)
  • Elisabeth Jux-Hiltrop aus Paderborn (Malerei)
  • Gerd Leifels aus Steinheim (Malerei)
  • Kristina Mengersen aus Höxter (Malerei, Mixed-Media-Art)
  • Nashwan Naif Salim aus Höxter (Malerei)
  • Brigitte Scherl aus Scherfede (Moderne Keramik)
  • Albert Schriefer aus Beverungen (Fotografie, Grafik)
  • Claudia Siewers aus Albaxen (Malerei, Urban Sketching)
  • Julia Wilhelms aus Höxter (Malerei, Performance)
  • Michael Witzik aus Höxter (Malerei, Grafik)