schriftAAA

Suche

Internationale Wochen gegen Rassismus: Rund 50 Veranstaltungen mit vielen Online-Angeboten im Kreis Höxter

04.03.2021: Flagge zeigen für die Vielfalt: Unter dem Motto „Solidarität.Grenzenlos.“ finden vom 15. März bis zum 28. März 2021 die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Auch im Kreis Höxter sind dazu viele Aktionen und Informationsveranstaltungen geplant. Organisiert werden sie vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises gemeinsam mit rund 40 Kooperationspartnern. „Wir setzen zusammen ein starkes Zeichen gegen Ausgrenzung, Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit“, freut sich Landrat Michael Stickeln, der für die Aktion die Schirmherrschaft übernimmt.

Rund 50 Veranstaltungen werden in den zwei Wochen von Vereinen, Organisationen, Schulen, Einrichtungen oder Religionsgemeinschaften durchgeführt. Darunter sind unter anderem Schulungen, Workshops, Diskussionsrunden und Gottesdienste. „Durch ihr Engagement zeigen alle Kooperationspartner einmal mehr, dass das nachbarschaftliche Miteinander in unserem Kulturland ganz hervorragend funktioniert – und dass unsere Region von der Vielfalt lebt“, so Schirmherr Landrat Stickeln.

Freuen sich auf die Rund 50 Veranstaltungen im Kreis Höxter (von links): Kreisdirektor Klaus Schumacher, Filiz Elüstü (Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums), Landrat Michael Stickeln, Dominic Gehle (Leiter der Abteilung Bildung und Integration) und Projektkoordinator Rüdiger Gleisberg. Foto: Kreis Höxter

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Angebote der Wochen gegen Rassismus zu einem großen Teil online stattfinden und auf dem YouTube-Kanal „Kulturland Kreis Höxter“ unter der Playlist „Internationale Wochen gegen Rassismus" hochgeladen. Dort werden auch Angebote zu finden sein, die über die eigentlichen Veranstaltungen der zwei Wochen hinausgehen. Die digitale Auftaktveranstaltung am Montag, 15. März, wird live auf YouTube übertragen. Neben Landrat Michael Stickeln, wird die Leiterin der Bundeskoordination von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, Sanem Kleff, die Zuschauerinnen und Zuschauer begrüßen. Nach einem Fachvortrag zum Thema „Rassismuskritik in Schule und Gesellschaft“ von Prof Dr. Karim Fereidooni, Juniorprofessor für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum, findet eine Podiumsdiskussion statt. Daran nehmen neben Prof. Dr. Karim Fereidooni und Sanem Kleff auch Matthias Zimoch (Servicestelle der Antidiskriminierungsarbeit der Caritas-ADA), Nora Wieners (Bündnisinitiatorin, Bündnis für Demokratie und Toleranz), Adalbert Grüner (Ökumenische Flüchtlingshilfe Brakel), Yamen Rasslan (Auszubildender aus Syrien) sowie Prof. Dr. med. Rolf Haaker (Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Katholische Hospitalvereinigung Weser-Egge) teil.

„Durch die Online-Übertragung können die Zuschauerinnen und Zuschauer die Diskussionsbeiträge live verfolgen. Zudem können alle Videos auch später angesehen werden, falls der Termin zeitlich für sie nicht passen sollte“, erklärt Leiter der Abteilung Bildung und Integration, Dominic Gehle.

Kulturell eingerahmt wird die Auftaktveranstaltung vom „Pianisten aus den Trümmern“ Aeham Ahmad, Poetry-Slammerin und Kulturpreisträgerin Kristin Kieltsch. Marita Menne wird zudem die Ausstellung „we could be heroes“ im Berufskolleg Kreis Höxter eröffnen.

Kommunen zeigen Flagge

Ein Highlight der Wochen gegen Rassismus ist die Aktion „Kommunen zeigen Flagge“, an der sich alle zehn Städte des Kreises Höxter beteiligen. Hierzu wurde eine spezielle Flagge entworfen, die an Rathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden gehisst wird. „Damit möchten wir auf die Bedeutung von Toleranz und gegenseitigem Respekt aufmerksam machen“, sagt Kreisdirektor Klaus Schumacher, der zusammen mit Landrat Michael Stickeln jedem Bürgermeister die Fahne überreicht hat.

Die komplette Programmübersicht der Wochen gegen Rassismus und alle weiteren Informationen zu den Veranstaltungen im Kreis Höxter sind auf der Website des Kommunalen Integrationszentrums einsehbar.

„Dort ist auch die Möglichkeit zur Anmeldung sowie die dazugehörige Anmeldefrist zu finden“, erklärt Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums, Filiz Elüstü.

14 Personen stehen auf der Treppe am Kreishaus und zeigen eine große Flagge mit der Aufschrift 'Flagge zeigen für Vielfalt'.
Landrat Michael Stickeln und Kreisdirektor Klaus Schumacher haben zusammen jedem Bürgermeister die Fahne überreicht: (oben v. l.), Carsten Torke (Steinheim, Sprecher der Bürgermeister), Kreisdirektor Klaus Schumacher, Landrat Michael Stickeln, Filiz Elüstü, Dominic Gehle, Tobias Scherf (Warburg), (Mitte v.l.) Hubertus Grimm (Beverungen), Michael Scholle (Erster Beigeordneter der Stadt Bad Driburg), Johannes Schlütz (Nieheim), Nobert Hofnagel (Willebadessen), Nicolas Aisch (Borgentreich), (unten v.l.) Daniel Hartmann (Höxter), Josef Suermann (Marienmünster), Hermann Temme (Brakel). Foto: Kreis Höxter