schriftAAA

Suche

Kommunales Integrationszentrum: Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Im September findet die 15. Woche des bürgerschaftlichen Engagements statt. Auch das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Höxter beteiligt sich erneut an dieser bundesweiten Aktionswoche mit zwei kostenlosen Schulungen.

Dabei geht es am 16. September in Brakel um Argumentationshilfen gegen Stammtischparolen und am 17. September in Höxter um die Finanzierung von Vereinen. Anmeldungen sind bis zum 30. August möglich.

Bild Engagementwoche 2019
Laden zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements ein: Kreisdirektor Klaus Schumacher gemeinsam mit (v.l.) Filiz Elüstü, Tuija Niederheide und Anna Kröger vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter. Angeboten werden zwei kostenlose Schulungen für ehrenamtlich Aktive. Dabei geht es am 16. September in Brakel um Argumentationshilfen gegen Stammtischparolen und am 17. September in Höxter um die Finanzierung von Vereinen. Anmeldungen sind bis zum 30. August möglich. Foto: Kreis Höxter

„Viele Menschen im Kreis Höxter ist es zu verdanken, dass wir ein ausgesprochen gutes gesellschaftliches Klima und kulturelle Vielfalt haben. Sie engagieren sich ehrenamtlich in den vielen Vereinen und Initiativen. Mit unserem Beitrag zur bundesweiten Woche des Engagements möchten wir sie in ihrer wichtigen Arbeit unterstützen“, erklärt Kreisdirektor Klaus Schumacher.

Zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements lädt das Kommunale Integrationszentrum zu diesen Schulungen ein:

„Argumentationshilfen gegen Stammtischparolen“
Kennzeichnend für Stammtischparolen ist ihre Einfachheit, Plumpheit und Verallgemeinerung. Sie bringen Vorurteile zum Ausdruck und richten sich stets gegen „Andere“. Stammtischparolen hinterlassen bei denjenigen, die mit ihnen konfrontiert werden, oft ein beklemmendes und überwältigendes Gefühl. Den meisten Menschen fällt es schwer dagegenzuhalten. Verschiedene Konzepte und Argumentationshilfen beruhen auf dem Konzept der gewaltfreien Kommunikation und zielen darauf ab, dem Gegenüber Grenzen zu setzen und das Gespräch zu dominieren. So sollen Hilfestellungen gegeben werden, mit entsprechenden Konfrontationen besser umzugehen.

Referentin: Katharina Vorderbrügge, Freie Bildungsreferentin
Termin: Montag, 16.09.2019, von 17 Uhr bis 20 Uhr
Ort: Generationenpark Stadtteilzentrum, Lütkerlinde 4, 33034 Brakel


„Fördergelder akquirieren, Förderanträge stellen - Finanzierung von Vereinen und Initiativen“
„Ohne Moos nix los“ – das gilt auch für viele gemeinnützige Vereine und Initiativen. In diesem kurzweiligen Workshop lernen Sie über 30 Einnahmearten kennen. Zudem werden Tipps und Tricks zu den wichtigsten Einnahmen wie Mitgliedsbeiträge, Spenden, Sponsoring und Zuschüsse besprochen. Für Fragen der Teilnehmer ist dabei auch ausreichend Platz.

Referent: Patrick Busse, Management & Kommunikation
Termin: Dienstag, 17.09.2019, von 17 Uhr bis 20 Uhr
Ort: Kreisverwaltung Höxter, Raum K1, Moltkestraße 12, 37671 Höxter


Die beiden Schulungen sind kostenlos, allerdings sind aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl Anmeldungen bis zum 30. August erforderlich. Als Ansprechpartnerinnen helfen Anna Kröger (05271/965-3609 oder per E-Mail an a.kroeger@kreis-hoexter.de) und Tuija Niederheide (05271/965-3613 oder per E-Mail an t.niederheide@kreis-hoexter.de) und vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter gerne weiter.

Die Veranstaltungen rund um die Woche des bürgerschaftlichen Engagements werden gefördert und unterstützt von den NRW Landesministerien für Schule und Bildung sowie für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK