schriftAAA

Suche

„Tag der Jugendbeteiligung“ am 30. März im Schulzentrum Beverungen

„Wir haben uns bei der Planung für den Tag der Jugendbeteiligung ganz bewusst entschieden, die Informationen wie auf einer Messe zu präsentieren.“ Robert Hartmann von Projekt Begegnung verspricht sich davon mit seinem Team eine lockere Atmosphäre, die die Jugendlichen anspricht. Auf die Teilnehmer wartet am Samstag, 30. März, im Schulzentrum Beverungen von 13 bis 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm.

Die Liste der Anbieter ist lang, sie alle verbindet das Bestreben, die Jugendlichen aus dem Kreis Höxter aktiv zu beteiligen. Dabei setzen sie auf Infostände oder kleine Workshops. Mitmachen ist also angesagt. Gleichzeitig wird auch diese Veranstaltung dazu beitragen, die Akteure aus der Jugendarbeit noch besser zu vernetzen, was zu den Zielen des Projektes „Jugendarbeit 2.0“ zählt. Zu den Teilnehmern gehören verschiedene Jugendtreffs und Jugendfreizeitstätten genauso wie die Sportjugend des Kreissportbundes oder die LWL-Servicestelle für Kinder- und Jugendbeteiligung NRW. Die Jugendfeuerwehren im Kreis Höxter präsentieren genauso wie die THW Jugend Warburg voll ausgerüstete Einsatzfahrzeuge.

Projekt_Begegnung_Tag_der_Jugendbeteiligung
Sie haben schon bei der Vorbereitung für den Tag der Jugendbeteiligung am 30. März in Beverungen ihren Spaß (von links): Leon, Kevin, Tobias, Baki, Niklas und Freddy vom Jugendtreff Eckpunkt Steinheim präparieren das Auto, das dort zertrümmert werden darf. Freddy Kamischke (Projekt Begegnung) sowie Sebastian Riegel und Hans Krautheim vom Eckpunkt lassen ihnen dabei freie Hand. Foto: Projekt Begegnung

Car-Wrecking

Für ein ganz besonderes Highlight wird das Jugendzentrum Eckpunkt Steinheim sorgen. „So etwas hat es wohl im Kreis Höxter noch nicht gegeben“, freut sich dessen Leiter Sebastian Riegel gemeinsam mit Hans Krautheim. „Unsere Jugendlichen haben ein ausgemustertes Auto mit Aufklebern und Sprühdosen optisch aufbereitet, damit es an dem Tag zerschlagen werden kann.“ Ab 15 Uhr können die Gäste mit Baseballschläger oder Vorschlaghammer beim sogenannten Car-Wrecking das umweltgerecht vorbereitete Auto bearbeiten.

Im letzten Jahr ist das vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen geförderte Projekt „Jugendarbeit 2.0“ gestartet. Auch der Kreis Höxter beteiligt sich als Förderer und wird später die Ergebnisse in seinen Kinder- und Jugendförderplan einfließen lassen. Landrat Friedhelm Spieker wird den Tag der Jugendbeteiligung gemeinsam mit Beverungens Bürgermeister Hubertus Grimm, um 13 Uhr in der Aula des Gymnasiums eröffnen.

Die Aussteller

  • Sportjugend KSB
  • Eckpunkt Steinheim
  • LWL Servicestelle für Kinder- und Jugendbeteiligung NRW
  • THW Jugend Warburg
  • ZZHH – Zukunftszentrum Holzminden Höxter
  • Juzi Höxter
  • Gemeinwohl-Region Höxter
  • Jugendfeuerwehren im Kreis Höxter
  • Young Caritas
  • Evangelischer Jugendtreff Steinheim und Brakel
  • Jugendfreizeitstätte Brakel
  • Smart Country Side
  • Spielmannszug Kollerbeck
  • Jugendarbeit 2.0
  • Hier gestalten
  • Dekanat Höxter
  • 72-Stunden-Aktion BDKJ
  • Kreisverband Höxter des Deutschen Jugendherbergswerks
  • Jugendtreff Bad Driburg und Lichtalben – Verein für suburbane Jugendkultur

Carwrecking_Eckpunkt_2
Beim Präparieren des Autos mit Farbspraydosen haben die Jugendlichen ihrer Fantasie freien Lauf gelassen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK