schriftAAA

Suche

„Engel der Kulturen“ kommt nach Höxter

Mit dem Projekt „Engel der Kulturen“ möchten Künstler am 14. November in Höxter öffentlich ein Zeichen setzen für das friedliche Zusammenleben von Menschen verschiedener Religionen und Kulturen. Vertreter von Schulen, Kindertageseinrichtungen sowie Religionsgemeinschaften sind eingeladen, sich an dieser Aktion zu beteiligen.

Dazu findet am Freitag, 21. September, um 15 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Aula des Kreishauses in Höxter statt. Ins Leben gerufen wurde der „Engel der Kulturen“ von den Künstlern Gregor Merten und Carmen Dietrich aus Burscheid. Dazu entwarfen sie ein Symbol, das sich aus den Kennzeichen des Christentums, des Judentums und des Islams so zusammensetzt, dass dabei eine Engelsfigur in einem Kreis entsteht. In vielen deutschen Innenstädten haben sie im Rahmen des Projekts bereits große Aktionen durchgeführt.

So bauten die Künstler ihr Symbol aus Stahl in einem Durchmesser von etwa 1,50 Meter. Dieser Ring wurde in den vergangenen Jahren – für alle sichtbar – durch viele Städte und Kommunen gerollt, an ausgewählten Orten auf den Boden gelegt, von Teilnehmern mit weißem Quarzsand gefüllt und mit starken Magneten angehoben. Zurück blieb dann ein vergängliches Bild der inneren Form des Engels.

Bild_Engel_der_Kulturen
Das Kunstprojekt „Engel der Kulturen“ kommt im November nach Höxter. Die Aktion können Schulen, Kindertageseinrichtungen sowie Religionsgemeinschaften noch mit Ideen mitgestalten. Dazu laden (v. l.) Rita Altmiks, Tuija Niederheide, Dominic Gehle (Leiter der Abteilung Bildung und Integration) und Filiz Elüstü (Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums) vom Kreis Höxter am kommenden Freitag, 21. September, um 15 Uhr in die Aula des Kreishauses zu einer Info-Veranstaltung ein. Foto: Kreis Höxter

Wie der „Engel der Kulturen“ in Höxter umgesetzt werden könnte, möchten die Künstler während der Infoveranstaltung im Kreishaus erläutern. „Schulen, Kindertageseinrichtungen oder Religionsgemeinschaften können sich daran beteiligen und gemeinsam an der Gestaltung des Projekts mitwirken“, erklärt Tuija Niederheide vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter. Anmeldung zu der Infoveranstaltung nimmt sie bis zum 20. September unter der Telefonnummer 05271 / 965-3613 oder per E-Mail unter t.niederheide@kreis-hoexter.de entgegen.

Nähere Informationen zum „Engel der Kulturen“ gibt es auch im Internet auf der Homepage des Projekts unter www.engel-der-kulturen.de.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK