schriftAAA

Suche

Kreis Höxter unterstützt Ehrenamtliche: Vier Schulungen in vier Städten mit wertvollen Tipps

Im Kreis Höxter wird ehrenamtliches Engagement groß geschrieben. Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in ihrer Freizeit in Vereinen, Initiativen oder Wohlfahrtsverbänden. „Sehr gerne wollen wir dieses bürgerschaftliche Engagement vor Ort fördern und stärken“, sagt Landrat Friedhelm Spieker. Deshalb werden am Samstag, 15. September, in vier Städten vier verschiedene Seminare mit wertvollen Tipps für die Aktiven aus allen Ehrenamtsbereichen angeboten.

Die Unterstützungsangebote für Ehrenamtliche sollen echte Hilfestellungen geben zu den Themen Öffentlichkeitsarbeit, Finanzierung, Mitgliedergewinnung und Work-Life-Balance. Unter Federführung des Kommunalen Integrationszentrums Kreis Höxter werden die Schulungen in Bad Driburg, Beverungen, Marienmünster und Willebadessen-Peckelsheim angeboten. „Die Bereiche für das große Engagement, wie Sport, Kirche, Feuerwehr, Bildung- und Integration, sind so vielfältig wie der Kreis Höxter selbst“, sagt Kreisdirektor Klaus Schumacher als Fachbereichsleiter Kreisentwicklung und Bildung. „Unsere kostenlosen Schulungsangebote sollen einen guten Beitrag zur Anerkennung und Aktivierung von freiwilligem Engagement leisten.“ Er setzt darauf, dass der Dialog unter den Akteuren damit angeregt und gestärkt wird.

Bild_Unterstützungsangebote_Ehrenamtliche
Am Samstag, 15. September, steht das Ehrenamt im Mittelunkt. Gleich mit vier Veranstaltungen in vier Städten unterstützt der Kreis Höxter Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren, mit wertvollen Informationen. Sie wünschen sich eine rege Teilnahme an den kostenlosen Fortbildungen (von links): Landrat Friedhelm Spieker, Verena Weber vom Kommunalen Integrationszentrum, Abteilungsleiter Dominic Gehle und Kreisdirektor Klaus Schumacher. Foto: Kreis Höxter

In Willebadessen heißt das Motto der Schulung „Ohne Moos nichts los“. Im Sitzungssaal des Rathauses in Peckelsheim, Abdinghofweg 1, erläutert Referent Patrick Busse von 9 bis 13 Uhr, wie man Fördergelder akquiriert, Förderanträge stellt und erklärt Grundsätzliches zur Finanzierung von Vereinen und Initiativen. Die Teilnehmer lernen in diesem kurzweiligen Workshop mehr als 30 Einnahmearten kennen. Patrick Busse ist langjähriger Referent für Vereinsmanagement und unter anderem für den Landessportbund NRW tätig.

In Marienmünster steht von 9.30 bis 13.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses, Schulstraße 1 in Vörden, das Thema „Mitgliedergewinnung und -bindung. Was der Einzelne nicht kann, vermögen viele!“ im Mittelpunkt. Die Teilnehmer erhalten Hinweise, welche spezifischen Wirkungen Bürgerengagement entfaltet und wie dies wirksam gefördert werden kann. So erhalten sie Tipps für die Gewinnung von Freiwilligen für das Bürgerschaftliche Engagement und Stärkung des sozialen Zusammenhalts. Referent Dieter Schöffmann ist als Geschäftsführer einer Agentur für Kommunikation und Vorsitzender eines Instituts für Bürgergesellschaft seit den 1970er Jahren bürgerschaftlich engagiert.

In Bad Driburg geht es im Evangelischen Gemeindezentrum, Brunnenstraße 10, von 10 bis 14 Uhr um das Thema „Ehrenamt, nicht Lebensamt“. Dieses Seminar dient dazu, die eigenen Ressourcen im Spannungsfeld „Ehrenamt – Arbeit – Leben“ zu stärken. Die Teilnehmer lernen, ihre Stärken zu entdecken und entwickeln, gesund zu sein und zu bleiben und dabei ihre Ziele zu verwirklichen. Referent Uwe Riebling blickt auf mehr als ein Jahrzehnt Führungstätigkeit in Konzernen zurück.

In Beverungen im Café Grenzenlos, Burgstraße 21, widmet sich Referent Benjamin Eckert von 10 bis 14 Uhr dem Thema „Öffentlichkeitsarbeit“. Gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeitet er Antworten auf Fragen wie zum Beispiel: „Wie und wo werbe ich heute für meinen Verein?“, „Welche Inhalte sind mir wichtig?“, „Wen will ich erreichen?“ oder „Welche Werbemöglichkeiten gibt es?“. Benjamin Eckert ist Fotograf und Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Mit diesen vier hochwertigen Unterstützungsangeboten für Ehrenamtliche beteiligt sich das Kommunale Integrationszentrum Kreis Höxter an der bundesweiten Woche zum Bürgerschaftlichen Engagement. Es wird lediglich um eine Anmeldung gebeten, die am einfachsten online erfolgt. Ansprechpartner ist Verena Weber, sie ist unter der Telefonnummer 05271 / 965-3604 und per E-Mail „v.weber@kreis-hoexter.de“ zu erreichen.

Hier gibt es den Überblick über die vier Veranstaltungen zum Download.

Bitte online anmelden bis zum 31. August 2018. Direkt zur Anmeldung geht es hier.

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK