schriftAAA

Suche

Die Ausländerbehörde informiert: Neuregelung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten

Das Gesetz zur Neuregelung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten wird am 01.08.2018 in Kraft treten. Danach kann Mitgliedern der Kernfamilie der Nachzug zu subsidiär Schutzberechtigten aus humanitären Gründen gewährt werden. Ein Anspruch auf Familiennachzug besteht jedoch nicht.

Mitglieder der Kernfamilie sind:

  • Ehepartner, wobei die Ehe in der Regel vor der Flucht geschlossen worden sein muss
  • minderjährige ledige Kinder
  • Eltern minderjähriger Kinder, wenn sich kein personensorgeberechtigter Elternteil im Bundesgebiet aufhält

Der Antrag auf Familiennachzug ist durch die im Ausland lebenden Familienangehörigen bei der jeweiligen Auslandsvertretung (Deutsche Botschaft) zu stellen. Das Terminvergabesystem des Auswärtigen Amtes (unabhängig von Ihrer Nationalität und der zuständigen Auslandsvertretung) finden Sie hier.

Personen, die bereits bei einer deutschen Auslandsvertretung einen Termin vereinbart haben, müssen nach Auskunft des Auswärtigen Amtes keinen weiteren Termin über den Link vereinbaren. Die bisher beantragten Termine bestehen weiter.

Der Nachzug ist auf 1.000 Personen pro Monat begrenzt. Die Bestimmung der monatlich 1.000 nachzugsberechtigten Personen erfolgt nicht durch die Ausländerbehörde, sondern durch das Bundesverwaltungsamt.

Eine fristwahrende Anzeige, die durch den in Deutschland lebenden subsidiär Schutzberechtigten in einem Online-Portal oder bei der Ausländerbehörde gestellt werden muss, gibt es nicht. Eine Vorsprache in der Ausländerbehörde ist daher nicht erforderlich.

Die Ausländerbehörde hat keine Informationen zur Terminvergabe und zum Stand des Verfahrens bei der Deutschen Auslandsvertretung. Auskünfte zu laufenden Visaverfahren können nicht gegeben werden.

Sollte die Ausländerbehörde Informationen von Ihnen benötigen, werden Sie schriftlich informiert.

Nähere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten der jeweiligen deutschen Auslandsvertretung und im beigefügten Merkblatt des Auswärtigen Amtes.


Merkblatt des Auswärtigen Amtes zum Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten, 582 KB

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
hier....