schriftAAA

Suche

Unser Dorf hat Zukunft 2018: Auftakt in Godelheim

Bei strahlendem Sonnenschein ging in Godelheim der diesjährige Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ an den Start. Insgesamt 12 Ortschaften der Städte Beverungen, Höxter und Marienmünster stellen sich im Mai dem prüfenden Blick der Kreisbewertungskommission.

Deren Sprecher, Kreisheimatpfleger Hans-Werner Gorzolka, sagte zum Auftakt: „Der Wettbewerb schafft Anreize, die Zukunft des eigenen Dorfes selbst in die Hand zu nehmen und aktiv zu gestalten.“ Bei der Bewertung berücksichtigt die Jury das soziale und kulturelle Leben im Ort, die bauliche Gestaltung und Entwicklung, wirtschaftliche Initiativen, die Grüngestaltung und die Einbindung des Dorfes in die Landschaft. Der Wettbewerb zeige, so Gorzolka, dass die Menschen sich für die Lebensqualität in ihrer Ortschaft einsetzen.

Bild_Wettbewerb_Unser_Dorf_2018
Begrüßt von vielen Bürgerinnen und Bürgern startete die Kreisbewertungskommission in Godelheim die diesjährige Runde von „Unser Dorf hat Zukunft“. Den offiziellen Startschuss gaben Landrat Friedhelm Spieker (vorne, Mitte), Dr. Josef Lammers (Geschäftsführer der Kreisstelle Höxter-Lippe-Paderborn der Landwirtschaftskammer, vorne r.) und der Sprecher der Kreisbewertungskommission, Kreisheimatpfleger Hans-Werner Gorzolka (vorne, l.).Foto: Kreis Höxter

Landrat Friedhelm Spieker freute sich, dass der Kreis Höxter mit seiner starken Beteiligung am Dorfwettbewerb landesweit weiterhin an der Spitze liege. „Die Teilnahme fördert die lebendige Dorfgemeinschaft“, betonte Spieker. Der Blick von außen durch eine erfahrene Kommission sei zudem für die teilnehmenden Orte eine großartige Chance, um die Weichen für die Zukunft erfolgreich zu stellen.

Neben Godelheim beteiligen sich am diesjährigen Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ die Beverunger Ortschaften Amelunxen, Wehrden, Haarbrück und Würgassen, die Höxteraner Ortschaft Ovenhausen und die Marienmünsteraner Ortschaften Altenbergen, Born, Bredenborn, Bremerberg, Hohehaus und Kleinenbreden. Erstmalig ist es zudem für Dörfer möglich, sich außerhalb des Kreiswettbewerbs mit einem Projekt zu bewerben. Hierfür hat sich die Höxteraner Ortschaft Bruchhausen mit dem „Generationenpark in Kombination mit dem Dorfgemeinschaftshaus und dem Silberquell Mineralbrunnen“ beworben.

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
hier....