schriftAAA

Suche

Feierstunde im Kreishaus: Elsa Lötzke mit dem Kulturpreis 2017 geehrt

Die erst 16 Jahre alte Schülerin Elsa Lötzke aus Holzhausen wurde mit dem Kulturpreis des Kreises Höxter 2017 ausgezeichnet. Während einer Feierstunde in der Aula des Kreishauses würdigte Kreisdirektor Klaus Schumacher in seiner Laudatio die außerordentliche Kreativität und Vielseitigkeit der neuen Kulturpreisträgerin.

Fotografie / Modedesign / Grafik

In gleich drei Bereichen – Fotografie, Modedesign und Grafik - stellte die Gymnasiastin ihre gestalterischen Fähigkeiten unter Beweis. „Dieses bemerkenswerte Talent hat die Jury sehr beeindruckt“, betonte der Kreisdirektor. In der Aula präsentierte die talentierte Schülerin eine Auswahl ihrer kreativen Arbeiten, darunter drei selbstentworfene Kleider aus ungewöhnlichen Materialien, wie gebrauchte Bierdeckel, benutztes Collegeblock-Papier und Verpackungsmaterial. Auch stellte Elsa Lötzke ein von ihr kreiertes Modemagazin vor, das die zahlreichen Gäste bei der Preisverleihung besonders beeindruckte. Von der kreativen Konzeption über das grafische Design der Markenwerbung bis hin zu den inszenierten Modeaufnahmen hatte die junge Preisträgerin die attraktive Hochglanzzeitschrift komplett selbst gestaltet, wie in ihrem Vortrag deutlich wurde. Für viele der gezeigten Modefotografien stand ihre Schwester Hannah Modell.

Kulturpreisverleihung_01
Kreisdirektor Klaus Schumacher verlieh den Kulturpreis 2017 an die 16-jährige Schülerin Elsa Lötzke (Mitte) aus Holzhausen, die ein eigenes Modemagazin kreiert hat. Zu den ersten Gratulantinnen gehörte ihre Schwester Hannah Lötzke. Foto: Kreis Höxter

Mit ihrer Schwester verbindet Elsa Lötzke aber nicht nur die Zusammenarbeit bei Modeprojekten. Gemeinsam sind sie auch im Brakeler Reiterverein „Nethegau“ aktiv. Bei den nordrhein-westfälischen Landesmeisterschaften im Voltigieren errangen sie zusammen mit ihrem erfolgreichen Team den dritten Platz. „Auch darauf können Sie stolz sein“, freute sich der Kreisdirektor über das künstlerische und sportliche Talent der Schülerin des Gymnasiums Brede.

Preisgeld in neues Projekt investieren

Das Preisgeld möchte Elsa Lötzke in ein neues kreatives Projekt investieren. Mit einer Freundin plant sie eine Modenschau mit Kleidern aus alten Gardinen und anderen gebrauchten Stoffen. Kreisdirektor Klaus Schumacher bestärkte die junge Preisträgerin darin, sich ihre Phantasie und ihren Mut für neue Ideen zu bewahren. „Dann kann ich mir gut vorstellen, dass wir den Namen Elsa Lötzke im Zusammenhang mit Mode in Zukunft noch öfter lesen werden“, sagte er. Abschließend dankte er allen Familienmitgliedern, Freunden und Lehrkräften, die durch Förderung und Ermutigung zum Erfolg der jungen Preisträgerin beigetragen haben.

Der Kulturpreis

Der mit 2.000 Euro dotierte Kulturpreis des Kreises Höxter dient der Förderung junger Künstlerinnen und Künstler, die im Kulturland aufgewachsen sind, leben oder künstlerisch tätig sind. Mit dem seit 1991 vergebenen Preis unterstützt der Kreis die Entfaltung junger Talente.