schriftAAA

Suche

Jetzt anmelden: Beim 6. KulturForum können Kinder und Jugendliche ihr künstlerisches Talent erproben

Das beliebte KulturForum geht 2017 in die 6. Runde. Schülerinnen und Schüler aller Schulen können in einer von insgesamt 13 Werkstätten mitmachen. „Angeleitet von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region, können sie unbeschwert ihr künstlerisches Talent erproben“, sagt der Leiter des Kulturteams des Berufskollegs Kreis Höxter in Brakel, Gerhard Antoni, der das KulturForum zusammen mit seinem Team organisiert. Landrat Friedhelm Spieker hat erneut die Schirmherrschaft übernommen.

„Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen ohne hohe Hürden Wege zur Kunst zu eröffnen“, so Spieker. Das KulturForum sei eine sehr schöpferische Art, den Begriff „Kulturland“ mit Leben zu füllen. „Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt“, verweist er auf das vielseitige Programm. „Kulturelle Bildung macht nicht nur Spaß, sondern stärkt zugleich die Persönlichkeit“, ist der Landrat überzeugt.

KulturForum 2017
Freuen sich auf das sechste KulturForum vom 15. bis 17. September 2017 in Brakel (hintere Reihe von links): Landrat Friedhelm Spieker (Schirmherr), Marita Menne (Werkstattleiterin und Mitorganisatorin der Gruppe „kraftART“) Michael Urhahne (Leiter des Berufskollegs Kreis Höxter), Max Frühling (Kulturteam) und Gerhard Antoni (Leiter des Kulturteams Berufskolleg Kreis Höxter) sowie Aynur Kahya (Werkstattleiterin) und Sohel Ahmad (Gruppe „kraftART“). Foto: Kreis Höxter

Das 6. KulturForum bietet mit 13 Werkstätten viele Räume, in denen die Schülerinnen und Schüler ihre künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten frei entfalten können. Von B wie Bühnenfechten über M wie Malen bis hin zu Z wie Zauberei sind viele  Kunstsparten vertreten. Das bunte Angebot reicht von Fotografie, Theaterspiel über Malen, Musical, Maskenbildnerei, Modern Dance, Percussion und Bildhauerei bis hin zu Poetry Slam und Jonglieren.

Zum ersten Mal wird die „Kochkunst“, die „Kulinaristik“, dabei sein. Mit Rezepten aus dem Orient wird die Gruppe „kraftArt“ gemeinsam mit den Teilnehmenden leckere Nachtische zaubern und somit eine besondere Form des “Kulturaustauschs“ ausprobieren. „Interkulturelle Freundschaft bahnt sich ihren Weg am liebsten durch den Magen“, erinnert Gerhard Antoni an ein altbekanntes Sprichwort.

„Gern stellt das Berufskolleg Kreis Höxter erneut seine Räumlichkeiten zur Verfügung“, freut sich der Leiter des Berufskollegs Kreis Höxter, Michael Urhahne, auf das 6. KulturForum vom 15. bis zum 17. September 2017. „Die Organisation liegt bei unserem engagierten Team Kulturelle Bildung unter der Regie von Gerhard Antoni in besten Händen“, dankt Urhahne für die Vorbereitung des KulturForums. Erneut sei es dem Team gelungen, ein sehr attraktives Angebot auf die Beine zu stellen. Auch die gute Kooperation mit den benachbarten Schulen sei eine wichtige Säule für das Gelingen des KulturForums. Unterstützung beim diesjährigen KulturForum leistet Max Frühling, der im Team Kulturelle Bildung und Kultur am Berufskolleg Kreis Höxter ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert.

Gefördert werden die Werkstattangebote des KulturForums über die Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit, Bildung und Kultur NRW e.V. mit Landesmitteln.  

Das dreitägige Kulturforum wird vom 15. bis 17. September 2017 im Berufskolleg Kreis Höxter in Brakel, Klöckerstraße 10, veranstaltet.
Einen kulturellen Höhepunkt bietet das KulturForum am Sonntag, 17. September 2017: Mit ihrem „Lumpentheater“ führen Christina Seck und Antje Wenzel aus Bielefeld „Die Bremer Stadtmusikanten“, ein Theaterstück mit viel Musik,  auf.

Anmeldungen für die Werkstätten des KulturForums sind ab sofort möglich. Ausführliche Informationen und einen Anmeldevordruck gibt es unter der Rubrik "Kultur" im Internet unter: „www.bkhx.de