schriftAAA

Suche

It’s OWL Schülercamp in den Herbstferien – Schüler schnuppern in technische Berufe

Digitalisierung und IT – darum geht es beim diesjährigen it’s OWL Schülercamp vom 23. bis 25. Oktober im Kreis Höxter. Organisiert wird es vom Verein Natur und Technik.

Jugendliche ab der Jahrgangsstufe 10/EF haben dabei die Möglichkeit, in ganztägigen Workshops vertieft in verschiedene Anwendungsbereiche der Informatik hineinzuschauen, praktische Erfahrungen zu sammeln sowie Berufs- und Studienfelder kennenzulernen. Besondere Vorkenntnisse zum Beispiel in Programmiersprachen sind nicht erforderlich. „Wichtig sind nur Spaß und Interesse an IT und Digitalisierung“, sagt Petra Spier, Vorsitzende des Vereins Natur und Technik.

Beim ersten Workshop-Tag erleben die Teilnehmer die Arbeit in einem IT-Systemhaus und lernen IT-Ausbildungsberufe kennen. Sie erfahren bei der Firma BDE Engeneering in Beverungen, wie Systeme zur Betriebsdatenerfassung und -visualisierung bei namhaften Herstellern wie Haribo oder Dr. Oetker funktionieren. Dabei programmieren sie selbst einen Monitor, über den verschiedene Informationen abgerufen werden können.
 

Bild1
Das beliebte it’s OWL Schülercamp findet vom 23. bis 25. Oktober statt und ermöglicht Jugendlichen wie Madlen, Theresa und Paula einen spannenden Einblick in technische Berufe. In diesem Jahr dreht sich alles um Digitalisierung und IT.


Am Standort Höxter der Hochschule OWL lernen die Schüler am zweiten Tag die Arbeit von Geo- und Umweltinformatikern kennen. Sie erfahren, welche Daten zur Landnutzung aus einem multispektralen Satellitenbild gelesen werden können, erfassen selbstständig Daten mit einem Feldspektrometer und werten sie am Rechner aus. Zudem werden ihnen Studiengänge sowie Tätigkeitsfelder der Angewandten Informatik und des Fachgebiets Umweltinformationssysteme vorgestellt.

Am dritten Tag geht es für die Schüler an die Paderborner Fachhochschule der Wirtschaft. Hier programmieren sie eigene 3D-Modelle. Zudem lernen sie digitale Geschäftsmodelle kennen und erfahren etwas über die Zukunft des 3D-Drucks in der Wirtschaft. Abschließend besuchen sie das Heinz Nixdorf Museumsforum.

Die Teilnahme am it’s OWL Schülercamp ist kostenfrei. Anmeldungen sind bis zum 15. Oktober über die Homepage des Vereins www.natur-und-technik.org/schuelercamp möglich. Dort sind auch ein Video über das Schülercamp sowie weitere Informationen zu finden.


Der Verein Natur und Technik
Der Verein Natur und Technik e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen im Kreis Höxter für die sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern, sie zu fördern und an Berufe im MINT-Bereich heranzuführen. Unterstützt durch vier pädagogische Beiräte werden für Kinder und Jugendliche von der Kita über die Schule bis zum Ende der beruflichen Ausbildung Projekte und Workshops initiiert und umgesetzt sowie mit Vereinsmitteln weitere Projekte der MINT-Förderung im Kreis unterstützt.

Der Verein ist Träger des lokalen zdi-Netzwerks Natur und Technik Bildungsregion Kreis Höxter. zdi steht für „Zukunft durch Innovation.NRW“. Koordiniert wird zdi vom Wissenschaftsministerium NRW. Landesweite Partner sind unter anderem das Schulministerium, das Wirtschaftsministerium und die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit.

Die Arbeit des Vereins wird im Kreis Höxter durch Unternehmen, Einrichtungen sowie weitere private und öffentliche Akteure unterstützt und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Maßnahmen zur vertieften Berufs- und Studienorientierung werden mit finanzieller Unterstützung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und des Wissenschaftsministeriums NRW durchgeführt.