schriftAAA

Suche

Geflügelpest: Stallpflicht bleibt im Kreis Höxter weiterhin flächendeckend bestehen

Die Stallpflicht für Geflügel bleibt – trotz anders lautender Medienberichte in den vergangenen Tagen - im gesamten Kreis Höxter bis auf weiteres flächendeckend bestehen. Das teilt der Veterinärdienst des Kreises Höxter mit.

Hintergrund sind die aktuellen regionalen Nachweise der Wildvogelpest in Herford und Bielefeld sowie im hessischen Landkreis Kassel, der direkt an den Kreis Höxter grenzt. Auch abschließende Untersuchungen in Geflügelbetrieben zur Aufhebung des Beobachtungsgebiets  in den Kreisen Paderborn und Gütersloh sollen zunächst abgewartet werden. Im Kreis Paderborn war im Januar in einem Putenmastbetrieb ein Ausbruch von Geflügelpest festgestellt und ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet festgelegt worden.

„Ziel ist es, die Stallpflicht auch bei uns entsprechend dem bereits in der Presse veröffentlichten Erlass des Ministeriums schnellstmöglich zu lockern oder ganz aufzuheben“, erklärt der Leiter des Veterinärdienstes des Kreises Höxter, Dr. Jens Tschachtschal. „Die Voraussetzungen hierfür sind im Kreis Höxter momentan leider noch nicht gegeben. Deshalb bitten wir um Verständnis dafür, dass das Geflügel noch einige Zeit im Stall gehalten werden muss.“


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK