schriftAAA

Suche

Naturschutzgebiet „Egge-Nord“ wird neu ausgewiesen

Das Naturschutzgebiet „Egge-Nord“ mit einer Größe von rund 2071 Hektar soll nach Plänen der Bezirksregierung Detmold erneut unter Naturschutz gestellt werden. Die entsprechenden Unterlagen liegen auch beim Kreis Höxter zur Einsicht aus.

Die Verordnung für das Naturschutzgebiet „Egge-Nord“ ist nach 20 Jahren im Mai 2016 ausgelaufen. Für die Flächen im Gebiet der Stadt Steinheim und der Gemeinde Altenbeken hat die Bezirksregierung Detmold deshalb ein neues Unterschutzstellungsverfahren eingeleitet. Der Entwurf der neuen Verordnung, die Übersichtskarte und die Naturschutzgebietskarte können vom 23. Mai bis 24. Juni bei der Bezirksregierung Detmold, der Kreisverwaltung Höxter und unter anderem auch bei der Stadt Steinheim eingesehen werden. Sämtliche Unterlagen stehen zudem auf den Internetseiten der Bezirksregierung Detmold zur Verfügung.

Bis zum Inkrafttreten der neuen Naturschutzgebietsverordnung sind alle Änderungen im Gebiet verboten. 1996 wurde das Naturschutzgebiet Egge-Nord durch die Bezirksregierung Detmold ausgewiesen. Das Gebiet umfasst die großflächigen, überwiegend mit Buchen bewachsenen Wälder des westlichen Eggevorlandes zwischen Bad Lippspringe, Altenbeken und den östlichen Abdachungen der Egge östlich von Feldrom.

Die Eigentümer und sonstigen Berechtigten können Bedenken und Anregungen während der Auslegungsfrist direkt bei der Bezirksregierung Detmold oder beim Kreis Höxter geltend machen. Nähere Informationen gibt es auch im Internet unter „www.bekanntmachnungen.kreis-hoexter.de“.

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK