schriftAAA

Suche

Jetzt kreisweit in den Buchhandlungen erhältlich - neues Jahrbuch des Kreises Höxter präsentiert!

Rechtzeitig zum Weihnachtsfest ist das neue Jahrbuch des Kreises Höxter erschienen. Es deckt wieder ein sehr weites Themenspektrum ab und bietet damit eine gute Grundlage für manche gemütliche Lesestunde im adventlichen Kerzenschein.

„Im Jahr 2015 erlebten wir innerhalb weniger Monate den größten Zustrom von Asylbewerbern, der in Deutschland bis dahin jemals verzeichnet worden war“, erinnert Landrat Friedhelm Spieker daran, dass die Ankunft so vieler Menschen ohne Dach über dem Kopf alle Beteiligten vor große Herausforderungen stellte. „Dieser historischen Ausnahmesituation haben wir im Jahrbuch 2017 einen Schwerpunkt mit mehreren Autorenbeiträgen gewidmet.“ Dabei werden die vielfältigen Facetten der Thematik beleuchtet. So geht es um die gemeinsamen Anstrengungen, eine Infrastruktur zur Versorgung der Flüchtlinge zu schaffen, die Darstellung von Fluchtursachen, die Einschulung von Flüchtlingskindern und die Integration von Asylbewerbern mit Bleibeperspektive in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.
 

Bild_Kreisjahrbuch_2017
Landrat Friedhelm Spieker (rechts) und Verleger Jörg Mitzkat präsentieren das neue Jahrbuch des Kreises Höxter, das wieder ein breit gefächertes Themenspektrum anbietet.

 

In der Rubrik Geschichte wird an die Aufnahme von Flüchtlingen und Vertriebenen in der Nachkriegszeit erinnert. Darüber hinaus bietet das Jahrbuch ein breites Spektrum an zeitgeschichtlichen, naturkundlichen, kulturellen und historischen Themen. Ein Beitrag erzählt über Leben und Werk von Hannes Tuch, dem Förster und Schriftsteller, dessen Buch über ein Schwarzstorch-Paar 1955 als bestes Tierbuch ausgezeichnet wurde.

Weitere Beiträge widmen sich einem Liebespaar der Weltliteratur, dem Flechtsommer in Dalhausen, dem künstlerischen Kosmos von Markus Lüpertz, dem mit der internationalen Kunstszene vernetzten Kulturverein ARTD Driburg und der von Bleifraß befallenen Barockorgel in Corvey, die dank zahlreicher Spenden endlich saniert werden kann. Die Reihe „Kunst im Porträt“ widmet sich der Bad Driburger Künstlerin Nicole Drude.

Erzählt wird auch über das Bergdorf Fölsen, das durch die Rückkehr junger Familien mit Kindern eine beispielhafte Verjüngung erlebt. In der Rubrik Wirtschaft werden die Kampagne „Echte Originale“ für regionale Produkte, das erfolgreiche Traditionsunternehmen Meinolf Gockel und ein Internetportal für Unternehmen und Familien vorgestellt. Naturfreunde freuen sich über die Darstellung des Silbergrünen Bläulings, der 2015 zum Insekt des Jahres gekürt wurde. Dieser seltene Schmetterling ist in fünf Schutzgebieten im Kreis Höxter anzutreffen. Eine Beschreibung des Botanischen Gartens in Höxter lädt dazu ein, dieses Kleinod bei einem Besuch näher kennenzulernen.

Der beliebte Jahresrückblick ergänzt die vielfältigen Beiträge von insgesamt 53 Autorinnen und Autoren. Das Jahrbuch 2017 ist beim in der Region bekannten Verlag Jörg Mitzkat erschienen und ab sofort für 9,90 Euro in den Buchhandlungen im Kreis Höxter erhältlich.


Weitere Infos unter: www.netzschafftkultur.de


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
Internal Server Error
Please contact Administrator or try again later