schriftAAA

Suche

Landrat Spieker bedankt sich für ehrenamtliches Engagement im Kreis Höxter

Am 5. Dezember ist der Internationale Tag des Ehrenamtes. Dieser Tag wurde 1985 durch die UN ins Leben gerufen und fand erstmals 1986 international statt, um ehrenamtliches Engagement weltweit besonders anzuerkennen und gleichzeitig zu fördern.

„Allen Bürgerinnen und Bürgern des Kreises Höxter, die sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl einbringen, gebührt dafür unser Dank. Unser kulturelles, soziales, sportliches und gesellschaftliches Leben ist ohne freiwilliges Engagement nicht denkbar“, so Landrat Friedhelm Spieker anlässlich des Tages des Ehrenamtes.

Das Ehrenamt hat viele Gesichter. Rund 23 Millionen Menschen engagieren sich deutschlandweit bürgerschaftlich für das Gemeinwohl. Der Einsatz der ehrenamtlich Tätigen ist vom Aufwand und der Ausrichtung oft zwar sehr unterschiedlich, beinhaltet jedoch immer einen uneigennützigen Dienst an der Gesellschaft und den Mitmenschen.

Als Dankeschön für engagierte Ehrenamtler ist im Kreis Höxter 2011 gemeinsam mit den zehn Städten die Ehrenamtskarte NRW mit rund 70 Vergünstigungen eingeführt worden. Rund 500 Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Höxter sind derzeit im Besitz einer gültigen Ehrenamtskarte. „Wir freuen uns über jeden ehrenamtlich Tätigen im Kreis Höxter und sehen die Ehrenamtskarte NRW als kleine Wertschätzung für die uneigennützige ehrenamtliche Tätigkeit“, sagt Landrat Friedhelm Spieker und hofft, dass weiterhin viele Bürgerinnen und Bürger des Kreises Höxter sich ehrenamtlich engagieren und die Ehrenamtskarte NRW beantragen.

Grundsätzlich können alle ehrenamtlich Tätigen im Kreis Höxter die Ehrenamtskarte NRW erhalten, sofern sie mindestens fünf Stunden wöchentlich (oder 250 Stunden im Jahr) ehrenamtlich tätig sind und dafür keine Aufwandsentschädigung erhalten. Zur Unterstützung des Ehrenamts in der Jugendarbeit können auch die Inhaber der Jugendleitercard (kurz „Juleica“) im Kreis Höxter eine Ehrenamtskarte NRW beantragen. Ein Nachweis über die geleisteten Stunden ist nicht erforderlich, da Inhaber der „Juleica“ bereits Qualifizierungslehrgänge nach festgeschriebenen Standards absolviert haben müssen.
 

Bild_Niggemeyer_Gröne
Ein Dankeschön für das Ehrenamt: Andreas Niggemeyer (l.) und Hans Gröne sind beim Kreis Höxter für die Ehrenamtskarte NRW und die Jugendleitercard zuständig. Im praktischen Scheckkarten-Format ermöglicht sie rund 70 Vergünstigungen.

 

Alle notwendigen Informationen sowie der Antrag als Download finden Sie hier. Dort sind auch Erläuterungen und Unterlagen für mögliche neue Vergünstigungsgeber einsehbar. Als Ansprechpartner steht beim Kreis Höxter Andreas Niggemeyer unter der Telefonnummer 05271 / 965-9800 zur Verfügung.

„Ein Einzelner kann nicht die Welt verändern, aber jeder Einzelne, der sich in seinem Umfeld engagiert, kann viel bewegen und durch sein Vorbild andere zum Mitmachen motivieren. Ich wünsche allen ehrenamtlich Aktiven auch zukünftig viel Freude und Motivation für ihren Dienst an der Gesellschaft“, so Landrat Spieker.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK