schriftAAA

Suche

Die Schönheit des Kreises Höxter auf 120 Seiten

Der beliebte Bildband „Verborgene Schätze zwischen Egge und Weser“ von Frank Grawe und Dr. Burkhard Beinlich ist pünktlich zur Weihnachtszeit in einer neuen und überarbeiteten Auflage erschienen. Zu jedem Exemplar gibt es außerdem den praktischen Wanderbegleiter „Auf Schatzsuche im Kulturland Kreis Höxter“ gratis dazu.

Ein perfektes Duo: Zu jedem Exemplar des Bildbands „Verborgene Schätze zwischen Egge und Weser“ gibt es den praktischen Wanderbegleiter „Auf Schatzsuche im Kulturland Kreis Höxter“ gratis dazu. Gemeinsam präsentieren (v. l.) Autor Dr. Burkhard Beinlich (Leiter der Landschaftsstation im Kreis Höxter), Verleger Jörg Mitzkat, Landrat Friedhelm Spieker und Fotograf Frank Grawe das beliebte Buch.Foto: Kreis Höxter

Auch dieser wurde von dem Autorenteam erstellt und enthält neben beeindruckenden Naturfotografien auf seinen 55 Seiten detaillierte Informationen über die zahlreichen Rad- und Wanderwege im Kreis Höxter, die im Rahmen des Projekts „Erlesene Natur“ erschlossen wurden. Im handlichen Flyer-Format macht der praktische Wanderbgleiter seinem Namen so alle Ehre.

Der Bildband „Verborgene Schätze zwischen Egge und Weser“ nimmt seine Leser auf 120 Seiten mit durch die Wälder und Wiesen des Kreises Höxter, entlang der Flüsse und Weiher, durch die malerischen Täler bis hin zu den versteckten Stollen und Höhlen. Auch beeindruckende Tieraufnahmen, zum Beispiel von Insekten, Wasservögeln, Uhus oder Fledermäusen, sind enthalten.

„Das Buch in Kombination mit dem Wanderbegleiter ist wirklich ein Muss für jeden Naturfreund“, schwärmt Landrat Friedhelm Spieker bei der offiziellen Vorstellung. „Die Bilder zeigen auf eindrucksvolle Weise die Schönheit und Vielfalt unseres Kulturlands.“

Im Jahr 2008 brachten der Leiter der Landschaftsstation im Kreis Höxter Dr. Burkhard Beinlich und der Biologe und Naturfotograf Frank Grawe die erste Auflage des Bildbands heraus. „Das Interesse war groß und das Buch schon nach kurzer Zeit ausverkauft“, freut sich Autor Dr. Beinlich.

Kein Wunder also, dass Fotograf Grawe nicht am Erfolg der zweiten Auflage zweifelt. „Aus etwa 3.000 Fotos haben wir die 355 besten Bilder für das Buch ausgesucht. Die Texte dienen als roter Faden, um die Naturlandschaft der Umgebung zu beschreiben. Sie erklären, was unsere Kulturlandschaft noch alles zu bieten hat“, so Grawe.

Ein absoluter Hingucker ist schon das Titelbild. Es zeigt eine echte Rarität unter den heimischen Orchideen: das Dreizähnige Knabenkraut. „Das Vorkommen dieser Art ist auf wenige Regionen in Deutschland beschränkt“, erklärt Zoologe Dr. Beinlich. „Ein Verbreitungsschwerpunkt ist das Dreiländereck Ostwestfalen, Südniedersachen, Hessen“.

Der neue Bildband „Verborgene Schätze zwischen Egge und Weser“ erscheint im Verlag Jörg Mitzkat und wird von der Landschaftsstation im Kreis Höxter herausgegeben. Es ist in allen Buchhandlungen im Kreisgebiet erhältlich. Gefördert wurde das Buch unter anderem von der Sparkasse Höxter.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK