schriftAAA

Suche

Kulinarische Reise an den Bosporus

Mit türkischem Tee und Apfelgebäck begrüßten die Mitglieder des Islamischen Kulturvereins Warburg die 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des gemeinsamen Kochabends, zu dem die Gemeinde und das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Höxter eingeladen hatten. Unter dem Motto „Genussvolles Miteinander“ bereiteten sie leckere orientalische Spezialitäten zu.

Gemeinsam mit Filiz Elüstü (4.v. r.) vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter und den Mitgliedern des Islamischen Kulturvereins Warburg bereiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des türkischen Kochabends orientalische Spezialitäten zu.

Auf dem Speiseplan standen unter anderem eine Linsensuppe, Börek-Röllchen, Linsen-Laibchen, türkische Pide, Bauernsalat sowie gefüllte Weinblätter und Paprika. Vor dem gemeinsamen Essen hatten die Gäste außerdem die Möglichkeit, sich die Gebetsräume anzuschauen und sich über die Gemeinde zu informieren. Zum krönenden Abschluss gab es türkische Teigbällchen in Sirup, genannt Lokma. Zudem wurde ein türkischer Mokka serviert.

Für die Organisatorinnen war es neben dem Kochen besonders wichtig, ihre interessierten Gäste kennenzulernen und sich mit ihnen in lockerer Runde auszutauschen. „Der Abend ist eine tolle Gelegenheit, um die türkische Kultur und unsere Gemeinde hier in Warburg vorzustellen. Beim Kochen kommt man einfach sehr schnell ins Gespräch“, sagte Gülhan Ceylan, stellvertretende Frauenbeauftragte vom Islamischen Kulturverein Warburg.

Auch Filiz Elüstü vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter war von dem Konzept überzeugt. „Die vielen positiven Rückmeldungen der Teilnehmer zeigt, dass ein großes Interesse an kulturellem und religiösem Austausch besteht. Deshalb werden wir auch in Zukunft solche Aktionen durchführen“, versprach sie.

Seit März 2015 bietet das Kommunale Integrationszentrum mit verschiedenen Kooperationspartnern das bunte „VielfaltForum“ für die interkulturelle Begegnung und für den interreligiösen Austausch im Kreis Höxter an. Es umfasst unterschiedliche Veranstaltungen wie zum Beispiel Tagungen, Workshops, Erkundungen, Begegnungen, Podiumsdiskussion, Exkursionen oder Ausstellungen.

Um die leckeren türkischen Teigbällchen Lokma kümmerten sich (v. l.) Verena John, Ilona Henschel und Gülhan Ceylan.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK