Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Landrat überreicht Ehrenamtskarten an Rot-Kreuz-Helfer

Gleich acht Mitglieder der Ortsgruppe Bad Driburg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) haben beim Kreis Höxter die Ehrenamtskarte NRW beantragt. Während einer Feierstunde lobte Landrat Friedhelm Spieker das ehrenamtliche Engagement der freiwilligen Helferinnen und Helfer.

Die neuen Inhaber der Ehrenamtskarte engagieren sich teilweise seit mehreren Jahren in der Jugendarbeit der DRK-Ortsgruppe Bad Driburg. Neben der Betreuung von rund 130 Kindern und Jugendlichen der Jugendgruppe arbeiten sie unter anderem im Schulsanitätsdienst, im Blutspendedienst und in den Einheiten des Katastrophenschutzes.

Freudig überreichte Landrat Friedhelm Spieker (4. v.l.) acht Mitgliedern der DRK-Ortsgruppe Bad Driburg die Ehrenamtskarte NRW, die die freiwilligen Helferinnen und Helfer beim Kreis Höxter beantragt hatten. Über die Würdigung freuten sich (v.l.) Philipp Frahmke, Matthias Göke, Lisa Plückebaum, Marion Fabian, Bad Driburgs Bürgermeister und Vorsitzender des DRK Bad Driburg Burkhard Deppe, Lisa-Marie Niggemeyer, Antje Kanbach-Gocke, Manuel Fabian, Carina Vogt, Patrik Pirsig, Alina Rustemeier und Matthias Pape.

„Sie leisten einen unschätzbaren Dienst für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Die Ehrenamtskarte ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung dafür, auch wenn sich ihr Engagement nicht mit noch so vielen Vergünstigungen aufwiegen lässt“, so Landrat Spieker.

Inhaber der Ehrenamtskarte können über 70 Vergünstigungen von öffentlichen und privaten Anbietern aus dem gesamten Kreis Höxter in Anspruch nehmen. Dazu zählen unter anderem reduzierte Eintritte für Schwimmbäder, Theateraufführungen oder Museen sowie Rabatte bei zahlreichen Geschäften und Unternehmen.

Die Ehrenamtskarte NRW kann im Kreis Höxter erhalten, wer mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich ohne Vergütung oder pauschale Aufwandsentschädigung nachweislich ehrenamtlich tätig ist. Das Mindestalter zur Beantragung der Ehrenamtskarte beträgt 16 Jahre. Die Beantragung erfolgt beim Kreis Höxter.

Auch die Inhaber der Jugendleitercard (Juleica) können die Ehrenamtskarte beantragen und von den vielen Vergünstigungen im Kreis Höxter profitieren.

Neue App zur Ehrenamtskarte

Für Inhaber der Ehrenamtskarte gibt es jetzt auch die neue App „Ehrensache.NRW“. Mit ihr lassen sich jederzeit die zahlreichen Vergünstigungen von öffentlichen, gemeinnützigen und auch privaten Anbietern einfach und bequem mobil abrufen. Ebenso können sich Karteninhaber auf einer Navigationskarte den Weg dorthin anzeigen lassen. Die App ist kostenlos für Smartphone und Tablet erhältlich.