Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Kinder lassen sich verzaubern

Auf Einladung des Kommunalen Integrationszentrums haben insgesamt fast 500 Kinder aus 19 Kindertageseinrichtungen aus dem Kreis Höxter das Theaterstück „Hexenkuss und Zaubermus“ besucht. Die Aufführungen fanden an drei Terminen im Brakeler Petrus-Legge-Gymnasium, im Höxteraner König Wilhelm Gymnasium und in der Peckelsheimer Eggeschule statt.

Die Schauspielerinnen Katja Beil (l.) und Beate Albrecht (r.) gastierten mit ihrem Theaterstück „Hexenkuss und Zaubermus“ im Kreis Höxter und begeisterten rund 500 kleine Zuschauer. Darüber freute sich auch Elif Bozkurt vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter.

 

Viele der kleinen Zuschauer hielt es während des Stücks nicht mehr auf den Stühlen. Sie sprangen auf, lachten lauthals und ließen sich von den Schauspielerinnen Beate Albrecht und Katja Beil mitreißen. 

Gemeinsam erlebten die Mädchen und Jungen, wie die Welt der mürrischen Hexe Miracula plötzlich auf den Kopf gestellt wird, nachdem die temperamentvolle Serpentina auftaucht. Mit ihrem fremdländischen Tanz und Gesang bringt sie Miracula auf die Palme. Doch am Ende siegt die Freundschaft – auch dank der lautstarken Unterstützung des Publikums. 

„Das Stück ist für Kinder perfekt geeignet, denn es geht um Freundschaft und Toleranz. Verpackt ist das Ganze in einer liebevoll inszenierten Hexen-Geschichte“, erklärte Elif Bozkurt vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter.