schriftAAA

Suche

Daumen drücken: Kreisweite LEADER-Bewerbung beim Land Nordrhein-Westfalen eingereicht

Die Bewerbung des Kreises Höxter als LEADER-Region ist auf dem Weg nach Düsseldorf. „Rund 180 Bürgerinnen und Bürger haben daran mitgewirkt. „Wir danken allen, die mit guten Ideen und Projektvorschlägen aktiv mitgearbeitet haben“, freut sich Landrat Friedhelm Spieker über die engagierte Bürgerbeteiligung. 

Nach mehr als einem Jahr intensiver Vorbereitung hat die federführende Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter (GfW) das Bewerbungspaket auf die Reise geschickt. Noch bis zum 16. Februar können Regionen ihre Entwicklungsstrategien beim Land Nordrhein-Westfalen einreichen.

Es ist vollbracht: Landrat Friedhelm Spieker und GfW-Geschäftsführer Michael Stolte (links) präsentieren die 120 Seiten umfassende LEADER-Bewerbung, die der Kreis Höxter beim Land Nordrhein-Westfalen eingereicht hat.

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Stärkung und Entwicklung ländlicher Räume. „Die Anerkennung als LEADER-Region, die in einem landesweiten Wettbewerb erfolgt, eröffnet vielfältige Fördermöglichkeiten“, verweist  GfW-Geschäftsführer Michael Stolte auf die Chancen, die sich für den Kreis Höxter ergeben können. „Jetzt heißt es Daumen drücken.“ Eine Entscheidung wird im Sommer erwartet. 

„Es wäre segensreich für unseren Kreis, wenn wir Erfolg hätten“, betont Landrat Spieker. „Mit breiter Bürgerbeteiligung haben wir eine starke Bewerbung mit klaren Entwicklungszielen und vielen guten Projekten vorgelegt. Wir hoffen, dass wir das Land überzeugen können, unseren Kreis als LEADER-Region anzuerkennen.“ 

Seit dem Frühjahr 2014 haben Bürgerinnen und Bürger, Vereinsvertreter, Unternehmen und Institutionen aus den Dörfern und allen zehn Städten des Kreises Höxter an den Inhalten der Bewerbung mitgearbeitet. Es geht um die Gestaltung des künftigen Zusammenlebens und den Erhalt der hohen Lebensqualität in Zeiten des demografischen und strukturellen Wandels. 

Die Bewerbung umfasst rund 120 Seiten. „Dabei waren genaue Vorgaben des Landes sowie des Förderprogramms ländlicher Raum einzuhalten“, erläutert Stolte. Nach dem Bewerbungsschluss am 16. Februar kann das Dokument auf der Internetseite der LEADER-Bewerbung des Kreises Höxter abgerufen werden unter: www.leader-in-hx.eu.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK