schriftAAA

Suche

Teilhabemanager/-in (m/w/d) in der Landesinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“

Beim Kreis Höxter ist in der Abteilung „Bildung und Integration“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle (Interamt ID: 716772) als

  • Teilhabemanager/-in (m/w/d) in der Landesinitiative
    „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“

    (Entgeltgruppe 09c TVöD)

zu besetzen. 

Die Stelle wird durch das Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Programms „Kommunales Integrationsmanagement“ gefördert und ist zunächst bis zum 30.11.2022 befristet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Beratung der Zielgruppe: junge volljährige Geflüchtete im Alter von 18 – 27 Jahren mit dem Status einer Duldung oder Gestattung
  • Qualitative und quantitative Erfassung der Zielgruppe
  • Bedarfs- und Angebotsanalyse für die Zielgruppe im Hinblick auf Integration in Qualifizierung, Ausbildung und Beschäftigung
  • Case-Management mit dem Ziel der Erreichung von Zwischenschritten zur Stabilisierung der Lebenssituation, Integration in Qualifizierung, Ausbildung oder Beschäftigung
  • Aufsuchende Sozialarbeit bei Personen aus der Zielgruppe, die Angebote nicht aus eigenem Antrieb heraus annehmen
  • Kooperation und Abstimmung mit externen Partnern  

Folgende Qualifikation wird vorausgesetzt:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/-arbeit oder 
  • abgeschlossenes Hochschulstudium mit migrations- bzw. integrationsspezifischen Lehrinhalten oder 
  • abgeschlossenes Hochschulstudium mit nachweisbaren beruflichen Erfahrungen in migrations- und integrationsspezifischen Themenfeldern

 Sie bringen mit:

  • Führerschein Klasse B
  • Bereitschaft zum Einsatz eines privaten Kraftfahrzeuges gegen Fahrtkostenerstattung im Rahmen der Regelungen des Landesreisekostengesetzes NRW 
  • strukturiertes Arbeiten
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • hohe Leistungsbereitschaft/ Engagement
  • Flexibilität
  • Ausrichtung auf kooperatives Handeln
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Kreativität
  • gute Denk- und Urteilsfähigkeit

Idealerweise besteht eine Zusatzausbildung im Case-Management.

Fachkenntnisse und Fähigkeiten, die wünschenswert sind:

  • Besondere EDV-Kenntnisse: Office Programme
  • Erfahrungen in der Projektarbeit 
  • nachweisbare berufliche Erfahrungen im Case-Management, Arbeit mit Menschen mit Einwanderungsgeschichte, interkulturelle Kompetenz, Kultursensibilität

Der Kreis Höxter bietet:

  • einen flexiblen Arbeitszeitrahmen zur Gestaltung der persönlichen Arbeitszeit unter Berücksichtigung dienstlicher Belange zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und privaten Belangen
  • flexible Arbeitszeitmodelle (Teilzeitbeschäftigung ab mind. 50 %)
  • die Möglichkeit zur Inanspruchnahme flexibler Arbeitsformen (Home-Office und mobiles Arbeiten)
  • familienfreundliche Rahmenbedingungen, wie z.B. einen Betriebskindergarten zur Betreuung von Kindern unter 3 Jahren (Standort Höxter)
  • regelmäßige Fortbildungen zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung
  • attraktive Arbeitgeberleistungen, wie Zusatzversorgung, betriebliches Gesundheitsmanagement, Jobticket

Weitere Informationen:

  • Die Stelle ist gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet.
  • Die Stelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung ist erforderlich.
  • Arbeitseinsätze können auch am Abend und am Wochenende erfolgen.
  • Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
  • Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Fragen zu dieser Stellenausschreibung beantwortet Ihnen gerne Herr Spitzenberg, Tel.: 05271/965-6405 oder per E-Mail j.spitzenberg@kreis-hoexter.de

Die Fachabteilung steht Ihnen mit dem Leiter der Abteilung „Bildung und Integration“, Herrn Gehle, Tel.: 05271/965-3600, ebenfalls gerne zur Verfügung.

Bewerbungsschluss ist der 03.10.2021.


JETZT ONLINE BEWERBEN


Hinweis zum Bewerbungsverfahren:
Der Kreis Höxter hat auf ein Online-Bewerbungsverfahren umgestellt. Das Bewerbungsverfahren wird durch die Online-Plattform „Interamt“ (www.interamt.de) durchgeführt.

Die Online-Bewerbung hat im Vergleich zur Bewerbung auf dem Postweg bzw. per E-Mail den Vorteil, dass die Bewerbungen automatisch erfasst und zeitnah bearbeitet werden können.

Bei Fragen zum Ablauf des Online-Bewerbungsverfahrens steht Ihnen die Abteilung „Personal“ unter der Telefonnummer 05271/965-6408 oder -6410 gerne zur Verfügung.

Technische Fragen zum Online-Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen „Interamt“ unter der Telefonnummer 0385/4800-140.