schriftAAA

Suche

Notfallvorsorge


Beschreibung

Bei allen Bemühungen der staatlichen Sicherheitsvorsorge für den umfangreichen Schutz der Bevölkerung ist es nicht immer möglich, allen Menschen zu jeder Zeit gleichzeitig zu helfen.
Daher kann es vorkommen, dass sie in der Anfangsphase eines Schadensereignisses auf sich allein gestellt sind und sich bis zum Eintreffen von Hilfskräften selbst helfen müssen.
Zur Vorbereitung auf Notfälle bietet das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe auf seiner Internetseite eine umfangreiche Sammlung an Broschüren zum Download oder zur kostenlosen Lieferung an.
Nahezu alle Hilfsorganisationen bieten Erste-Hilfe-Kurse an. Oft sind es in der Anfangsphase einer Verletzung wenige Handgriffe die über Leben, Tod oder lebenslängliche Behinderung entscheiden. Fragen sie bei einer Hilfsorganisation in ihrer Nähe nach oder kontaktieren sie uns.
Zur Vorsorge für Hochwasser ist es bei nahezu allen kreisangehörigen Gemeinden möglich gegen Entgelt Sandsäcke zu beschaffen. Ihr Ordnungsamt erteilt ihnen hierzu die gewünschten Auskünfte.
Rauchmelder retten Leben. Jeden Tag sterben in Deutschland zwei Menschen an den Folgen eines Brandes. Viele dieser Menschen könnten noch leben, wenn sie sich für den Kauf eines Rauchmelders entschieden hätten.
Wenn sie einen Notfall melden wollen, wenden sie sich an die Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst unter der Telefonnummer

112

Schildern sie der Leitstelle den Notfall unter Zuhilfenahme der fünf "W´s":

  1. Was ist passiert? (Feuer, Unfall, Verletzung etc.)
  2. Wo ist es passiert?
  3. Wie viele Betroffene? (Verletzte)
  4. Welche Verletzungen? (eventuell Personen eingeklemmt)
  5. Warten auf Rückfragen!


Beenden sie das Gespräch erst, wenn der Leitstellenmitarbeiter es ihnen sagt.
Beachten sie jedoch:
Die Leitstelle ist eine Notfallmeldestelle. Jede langwierige Nachfrage verhindert möglicherweise die Entgegennahme weiterer Notrufe. Für weitergehende Auskünfte wenden sie sich bitte an die zuständige Behörde. Berechtigten Personen und Institutionen sind entsprechende Rufnummern bekannt.
Die Information der Bevölkerung erfolgt über die Medien, diese Internetseite und im Bedarfsfall über ein Bürgertelefon.

Für Sie zuständig

Ihre Ansprechpartner
Florian Mantel
Notfallvorsorge
Kreishaus Höxter
Zimmer C 344
Moltkestraße 12
37671 Höxter
  05271 / 965-1301
  05271 / 965-1999
Mo. bis Fr. 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Mo. bis Do. 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr
oder nach Vereinbarung


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
hier....